Heute ist ein wahrer Feiertag für alle Full House-Fans: Nach 21 Jahren kehrt die Familie Tanner in dem Spin-Off "Fuller House" endlich wieder zurück auf den Bildschirm. Das Publikum kann sich damit auf eine Rückkehr mit vielen bekannten Gesichtern freuen. Einzig die Zwillinge Mary-Kate (29) und Ashley Olsen (29) verzichten auf ein Comeback als "Michelle". Doch trotzdem müssen die Zuschauer nicht auf das einst so niedliche Nesthäkchen der Show verzichten.

Ashley Olsen und Mary-Kate Olsen
WENN
Ashley Olsen und Mary-Kate Olsen

Erst kürzlich wurde bekannt, dass die Olsen-Twins vielleicht in einer der folgenden Staffeln doch als "Michelle Tanner" zu "Fuller House" zurückkehren könnten. Damit würde der lang gehegte Wunsch der Serien-Fans sich doch noch erfüllen. Doch auch in der Auftaktstaffel der Show-Reunion müssen die Zuschauer nicht auf die beliebte Figur des Nesthäkchens verzichten. "Michelle ist ein wichtiger Teil der Serie. Man wird Michelle auf jeden Fall in der Show sehen. So wird eine frühere Version der Michelle dabei sein", kündigt Serienmacher Jeff Franklin an.

John Stamos, Jodie Sweetin, Candace Cameron Bure, Andrea Barber, Dave Coulier und Bob Saget
Michael Yarish/Netflix
John Stamos, Jodie Sweetin, Candace Cameron Bure, Andrea Barber, Dave Coulier und Bob Saget

Dem Produzenten war von Beginn an klar, dass es schwer wird, Mary-Kate und Ashley für das Sequel ins Boot zu holen. "Ich habe nie daran geglaubt, dass die beiden eine Hauptrolle in der Show spielen würden, aber ich habe immer auf einen Besuch gehofft", erklärt der Produzent. Daher dreht sich die Serie nun um die Alltagsprobleme von DJ (Candace Cameron Bure, 39), Stephanie (Jodie Sweetin, 34) und Kimmy (Andrea Barber, 39). Zum Glück hat das Warten jetzt endlich ein Ende und die spannende Reise des Spin-Offs "Fuller House" nimmt bei Netflix Fahrt auf.

Andrea Barber, Jodie Sweetin, Candace Cameron Bure in Fuller House
Michael Yarish/Netflix
Andrea Barber, Jodie Sweetin, Candace Cameron Bure in Fuller House