Nach dem großen Eklat um den Eurovision Song Contest im Herbst letzten Jahres wurde am gestrigen Abend ganz klassisch per Vorentscheid der Teilnehmer für die diesjährige Show in Stockholm gewählt. Jamie-Lee Kriewitz (17) konnte sich gegen andere große Musiker durchsetzen und wird Deutschland in diesem Jahr vertreten. Würdevoll? Wenn es nach euch geht, ist sie die absolut richtige Wahl!

Jamie-Lee Kriewitz
Uta Konopka/WENN
Jamie-Lee Kriewitz

Eigentlich sollte Xavier Naidoo (44) im Jahr 2016 für Deutschland auf der großen Bühne des Eurovision Song Contests stehen, doch die spontane Wahl des NDR rief einen großen Shitstorm gegen den Musiker hervor. Der Sender entschied sich daraufhin die Kandidatur zurückzuziehen. Trotz ihres jungen Alters könnte Jamie-Lee allerdings in diesem Jahr den Preis ins Land holen, wie einst Lena Meyer-Landrut (24), die auch im zarten Alter von 18 Jahren antrat und überraschenderweise den ersten Platz belegte. 60,7 Prozent (4.016 Stimmen) der Promiflash-Votingteilnehmer glauben, dass Jamie-Lee die große Hoffnung für Deutschland sein kann! Schließlich hat sie durch ihre Teilnahme am Castingformat The Voice bereits reichlich Bühnenerfahrung.

Jamie-Lee Kriewitz beim ESC-Vorentscheid 2016
Mathis Wienand / Getty Images
Jamie-Lee Kriewitz beim ESC-Vorentscheid 2016

Ob Jamie-Lee im Mai tatsächlich in die Fußstapfen der einstigen Gewinnerin Lena Meyer-Landrut treten kann, bleibt abzuwarten. Fakt ist: Ihre Fans rechnen ihr hohe Chancen aus.

Ukas,Micheal / ActionPress