Bei so viel Star-Alarm bei den Oscars verlieren amerikanische Medien offenbar mal den Überblick darüber, mit welchem Promi sie es eigentlich zu tun haben. So passierte es bei der diesjährigen Verleihungen der Academy Awards, dass Whoopi Goldberg (60) kurzerhand für Oprah Winfrey (62) erklärt wurde. Nun reagierte die Schauspielerin erstmalig selbst auf den peinlichen Fauxpas.

Whoopi Goldberg und Oprah Winfrey
Brian To/WENN.com; SPL1151085_001
Whoopi Goldberg und Oprah Winfrey

Die Website "Total Beauty" lud ein Bild von Whoopi und ihrem auffälligen Tattoo hoch, das ganz offenbar für Verwirrung sorgte. Denn das Online-Magazin betitelte das Foto mit dem Namen Oprah, die allerdings eindeutig nicht auf dem Schnappschuss zu sehen war. Bei der heutigen Episode der US-Sendung The View reagierte die 60-Jährige erstmals auf diesen Fehler. "Sie hätten mich auch Orang-Utan nennen und sagen können, dass ein Orang-Utan ein Tattoo hat. Ich fühle mich sehr gut, wenn man mich mit Oprah vergleicht, wenn man sagt, dass ich wie Oprah aussehe. Das ist nichts Schlechtes. Es hätte viel schlimmer sein können."

Whoopi Goldberg
FayesVision/WENN.com
Whoopi Goldberg

Dieses unangenehme Missgeschick wollte die Homepage sogar mit einer 10.000 Dollar schweren Spende an eine wohltätige Gemeinschaft Whoopis Wahl wieder gut machen. "Das brauchen sie nicht zu tun. Das kann passieren. Menschen machen immer Fehler", betonte die "Sister Act"-Berühmtheit weiter.

Whoopi Goldberg
Joseph Marzullo/WENN.com
Whoopi Goldberg