Auf dem Red Carpet der diesjährigen Oscar-Verleihung wurde Schauspielerin Whoopi Goldberg (60) von einem US-Medium mit Talkmasterin Oprah Winfrey (62) verwechselt. Was auf den ersten Blick lustig wirkt, verärgerte viele Beobachter extrem. Nun wollen die Verantwortlichen 10.000 Dollar spenden!

Whoopi Goldberg
FayesVision/WENN.com
Whoopi Goldberg

Die US-Seite "Total Beauty" gab Whoopi Goldberg bei Twitter für Oprah Winfrey aus und veröffentlichte sogar ein Foto mit falscher Namensnennung im sozialen Netzwerk. Obwohl der fehlerhafte Tweet bereits gelöscht wurde, blieb er nicht unbemerkt: "Wollt ihr mich verarschen? Eine dunkelhäutige Frau bei den Oscars und ihr vermasselt es", schrieb eine verärgerte Userin. Eine afroamerikanische Internetnutzerin wendete sich direkt an das Medium: "Hey, Total Beauty! Wir sehen nicht alle gleich aus. Ich wollte es nur mal sagen..." Die Oscars stehen schon länger in der Kritik, weiße Schauspieler vor dunkelhäutigen Künstlern bei Nominierungen und Siegen zu bevorzugen. Der fehlerhafte Tweet berührt also ein sehr heikles Thema.

Whoopi Goldberg und Oprah Winfrey
Brian To/WENN.com; Brandon Voight / Splash News
Whoopi Goldberg und Oprah Winfrey

Mittlerweile hat sich die US-Seite via Twitter bei seinen Fans entschuldigt und schrieb: "Wir möchten uns bei Oprah und Whoopi entschuldigen - und bei jedem, den wir damit beleidigt haben. Es war unser Fehler und da gibt es keine Entschuldigung. Es tut uns leid." Wie ernst es die Verantwortlichen mit diesen Worten meinen, wird mit einer Information umso deutlicher: Man wolle 10.000 Dollar an eine Charity-Organisation spenden, die sich Whoopi und Oprah gemeinsam aussuchen können.

Oprah Winfrey
Splash News
Oprah Winfrey