Stefan Effenberg (47) ist mit sofortiger Wirkung nicht mehr Trainer des SC Paderborn: Wie bekannt gegeben wurde, hat der Fußballverein den Profi gekickt. Vereins-Boss Wilfried Finke konnte Effe als Trainer nicht mehr halten.

Stefan Effenberg
ActionPress
Stefan Effenberg

Nach Bestätigung von Vereinsseite ist Stefan Effenberg ab sofort nicht mehr für das Trainieren der Paderborner Mannschaft zuständig. Klub-Präsident Wilfried Finke informierte den Ex-Trainer über diese Entscheidung gestern Abend um 21.30 Uhr am Telefon. „Ich konnte es zum Schluss nicht mehr ertragen, wie der Verein dastand“, erklärte Finke gegenüber der Bild. Dieser hatte Effe zuvor die Zusage gegeben, er können seinen Job behalten - jetzt die Wende. Stefan habe die Kündigung professionell aufgenommen.

Stefan Effenberg
ActionPress
Stefan Effenberg

Zwölf Länderspiele hatte der westfälische Zweitligist unter Effenberg, gelinde gesagt, verhauen. Den Paderbornern droht der Absturz in die dritte Liga. Momentan rangieren die Kicker auf Platz 17 der Tabelle. Stefan hatte das Amt des Mannschafts-Trainers Ende 2015 erst übernommen.

Stefan Effenberg
ActionPress
Stefan Effenberg

Auf einer Pressekonferenz werden heute um 14:00 Uhr weitere Details verraten.