Miriam Pielhau (40) ist in ihrem Leben schon durch viele Höhen und Tiefen gegangen. Nach der Krebs-Diagnose vor fast acht Jahren kämpfte sie sich mühsam ins Leben zurück und besiegte die Krankheit. 2012 passiert dann das Wunder. Die Moderatorin brachte eine kleine Tochter zur Welt. Doch nur gut ein Jahr später trennte ihr Mann sich. Jetzt die Schock-Nachricht: Miriam musste erneut gegen den Krebs kämpfen.

Miriam Pielhau auf der Fashion Week Berlin
WENN.com
Miriam Pielhau auf der Fashion Week Berlin

In den nächsten Tagen veröffentlicht die ehemalige Big Brother-Moderatorin ihr neues Buch "Dr. Hoffnung: Die Geschichte eines echten Wunders". Wie sie in einem Bild-Interview jetzt verriet, verarbeitet sie darin ihre erneuten Erkrankung. "Bei mir ist der Krebs zurückgekommen. Ich bin vor zwei Jahren wieder in dieses schmuddelige, stinkende Loch namens Krebs gefallen", erzählte sie. Bereits im Januar 2014 seien bei Miriam wieder überall im Körper Metastasen gefunden worden. Doch die 40-Jährige ließ sich davon nicht unterkriegen und sagte der Krankheit nochmal den Kampf an.

Miriam Pielhau
WENN.com
Miriam Pielhau

Den Tiefpunkt erreichte die Moderatorin im Anfang letzten Jahres: "Der Professor, der mich untersuchte, sagte: 'Gewöhnen Sie sich an den Gedanken - Sie werden nicht mehr gesund.' Ich habe angesichts dieser vollkommenen Katastrophe nach dem ersten Schockmoment nur trotzig mit dem Kopf geschüttelt und gesagt: Doch." Und sie hat offenbar Recht behalten. Wie sie nun im Interview erklärte, habe die Ärztin vor vier Wochen bestätigt, dass bei Miriam keine Metastasen mehr gefunden wurden. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Powerfrau krebsfrei und das soll auch so bleiben.

Miriam Pielhau
Patrick Hoffmann / WENN.com
Miriam Pielhau