Lange dauert es nicht mehr, dann dürfen die schwedischen Royals schon das zweite Baby in diesem Jahr begrüßen. Im April soll der Nachwuchs von Prinz Carl Philip (36) und seiner schönen Gattin, Prinzessin Sofia (31), zur Welt kommen. Das Geschlecht des Sprösslings wurde vom Köngishaus noch nicht bekannt gegeben, über die favorisierten Namen wird in der skandinavischen Klatschpresse aber trotzdem schon eine ganze Menge spekuliert.

Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist
Getty Images
Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist

Sollte Sofia einen kleinen Prinzen gebären, so wird vermutet, dass er den Namen Bertil bekommen könnte. Prinz Bertil von Schweden war der Großonkel von Carl Philip, die beiden standen sich bis zu dessen Tod im Jahr 1997 sehr nahe. Als Zweit- oder Drittname wird außerdem Erik gehandelt. Erik ist ebenfalls ein royaler Name, zudem ist es der Vorname von Sofias Vater. Als letzte Möglichkeit sieht der schwedische Blog Svenskdam Eugen ganz weit vorne. Vielleicht bekommen wir es also schon in wenigen Tagen mit einem knuffigen Prinz Bertil Erik Eugen von Schweden zu tun...

Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist
Charles Hammarsten / IBL Bildbyr
Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist

Auch für ein weibliches Baby, gibt es natürlich auch eine ganze Menge favorisierter Mädchennamen. Ganz oben soll Alice stehen. Beide Großmütter von Prinz Carl Philip trugen Alice als einen ihrer Vornamen. Auch Marie, nach Sofias Mutter, stehe zur Wahl. Ebenfalls sei Lilian ein Name, von dem das royale Paar sehr angetan sei. Lilian war die Frau von Prinz Bertil, so wie Sofia eine Bürgerliche. Das Paar verbindet viel mit Bertil und Lilian, nach Beendigung der Renovierung wollen sie mit ihrem Baby sogar in deren einstiges Haus, die Villa Solbacken, ziehen.

Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist
Getty Images
Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist

Ob Junge oder Mädchen, das weiß wahrscheinlich die königliche Familie allein. Allerdings vermutet die lokale Presse weiblichen Nachwuchs, die werdenden Eltern wurden angeblich beim Shoppen rosafarbener Kleidung gesichtet. Was an diesen Munkeleien wirklich dran ist, zeigt sich schon in wenigen Tagen oder Wochen.

Das royale Jahr 2016 hat wirklich schon toll angefangen, genauso schön geht es mit der nahenden Geburt des nächsten Schweden-Sprösslings weiter. Doch auch das vorherige Jahr war wunderbar. In unserem Clip könnt ihr noch einmal in Erinnerungen schwelgen.