Die Kandidaten geben alles für ihren Traum von der Musikkarriere, manchmal sogar, bis die Stimme blutet. Nur das Publikum scheint das langsam nicht mehr zu interessieren. Das einstige Quoten-Wunder Deutschland sucht den Superstar kämpft mit einem Zuschauerverlust und hat jetzt ein neues Tief erreicht.

RTL / Stefan Gregorowius

Geht DSDS langsam die Puste aus? Die Sendung vom gestrigen Samstagabend lockte so wenig Zuschauer vor den Fernseher wie keine andere Folge der aktuellen Staffel. Gemäß den Messungen der AGF/GfK Fernsehforschung schalteten insgesamt 3,49 Millionen Interessierte ein, als Dieter Bohlen (62) und Co. aufstrebende Musiktalente bewerteten und unterstützten - ein Minus von 0,30 Millionen.

Dieter Bohlen und Michelle
RTL / Stefan Gregorowius
Dieter Bohlen und Michelle

Trotz allem handelt es sich hierbei um Schwächeln auf hohem Niveau. Mit einem Marktanteil von 17,3 Prozent unter den 14- bis 59-Jährigen (2,58 Millionen) war man die quotenstärkste Sendung in der Primetime. Die Frage ist nur, ob DSDS den ersten Platz auch in Zukunft halten kann.

H.P. Baxxter, Dieter Bohlen, Vanessa Mai und Michelle
RTL / Stefan Gregorowius
H.P. Baxxter, Dieter Bohlen, Vanessa Mai und Michelle

Was Ex-DSDS-Sieger Severino Seeger derzeit plant, erfahrt ihr unten im Promiflash-Video.

Alle Infos zu 'Deutschland sucht den Superstar' im Special bei RTL.de.