Kakerlaken, Plumpsklo und "gefährliche Giftfrösche", das Dschungelcamp hat für seine Kandidaten jedes Jahr aufs neue ekelhafte Überraschungen parat. Als wüssten die angekarrten Camp-Bewohner nicht, was sie in der grünen RTL-Hölle mit Topfpflanzen-Bewuchs erwarten wird, zeigen sie sich immer wieder äußerst traumatisiert, wenn es wieder in Richtung Heimat geht. Davon kann auch Busch-Busenwunder und DJane Sophia Wollersheim (28) ein Liedchen singen - trotzdem hat sich die Reise nach Australien gelohnt.

Sophia Wollersheim
Tristar Media/Getty Images
Sophia Wollersheim

"Vom Dschungel vermisse ich überhaupt nichts. Ich würde da auch nicht nochmal reingehen!", beteuerte die Blondine im Interview mit Promiflash. Ein "Ich bin ein Star, holt mich hier raus"-Comeback, wie es dieses Jahr erstmals Ex-Dschungelqueen Brigitte Nielsen (52) gewagt hat, ist für Sophia also scheinbar ausgeschlossen. Dieser Unrat im Urwald- unerträglich! "Am meisten gefehlt hat mir die Sauberkeit! Die Sauberkeit einfach. Eine normale Toilette ist nicht da."

Thorsten Legat, Sophia Wollersheim, Jürgen Milski und Ricky Harris
VOX / Bernd-Michael Maurer
Thorsten Legat, Sophia Wollersheim, Jürgen Milski und Ricky Harris

Wenigstens hat sich der Horrortrip für sie gelohnt, Sophias Terminkalender ist voller denn je. Sie reist als DJane durch die Lande, wird für Red-Carpet-Auftritte und Autogrammstunden gebucht. Es ist wahrscheinlich nur noch eine Frage der Zeit, bis die quirlige Blondine uns das nächste Mal von den TV-Bildschirmen angrinst. Auf ihrer Facebook-Seite verkündete sie kürzlich: "Ihr dürft sehr gespannt sein, was ich heute produziere. Ich bin gerade selber etwas fassungslos, aber ihr werdet es verstehen, wenn ich die Sendung ankündigen darf."

Sophia Wollersheim
RTL / Stefan Menne
Sophia Wollersheim

Im angehängten Videoclip könnt ihr euch neben dem Interview auch noch ansehen, wie es Sophia nach ihrer Dschungelteilnahme ergangen ist.