Was ist bloß mit Madonna (57) los? In den letzten Wochen sorgt die Sängerin für einen Aufreger nach dem anderen. Aktuell schafft sie es sogar eine ganze Nachbarschaft gegen sich aufzubringen und statt sich zu entschuldigen, legt sie ordentlich nach - sie ist ja schließlich Madonna!

Madonna
Jamie McCarthy/Getty Images
Madonna

Parkplätze sind rar, besonders in New York - das macht die Aktion der 57-Jährigen noch viel dreister! Damit sie bequem vom Auto in ihr 40-Millionen-Townhouse kommt, hat sie die Straße unmittelbar davor fast schon annektiert, wie TMZ jetzt erfuhr. Madonna ließ aus eigener Initiative und ohne offizielle Genehmigung bereits vor einiger Zeit Schilder anbringen, auf denen "Parken nur für Anlieger" geschrieben steht. Außerdem markierte sie den Asphalt vor dem Tor zu ihrem Anwesen mit einer gelben Linie und den Worten "Parken verboten". Ein Anwohner wurde nun misstrauisch und kontaktierte die Behörden - die Sache flog auf und wurde öffentlich!

Madonna
Splash News
Madonna

Doch statt Reue zu zeigen, zieht sie den Vorfall, ganz nach dem Motto "Bitch, I'm Madonna", ins Lächerliche. Auf Instagram schreibt sie: "Ja, Schlampen, ich bin Madonna und das ist meine Einfahrt. Wenn Leute davor parken, kann ich nicht reinfahren. Sorry, wenn der Stadt die Farbe Gelb nicht gefällt, wir werden es in einem schönen Grau übermalen, damit unsere Nachbarn glücklich sind! Für diesen Verstoß werde ich dieses Ostern extra drei Ave Marias mehr sprechen!" Letztendlich kommt aber auch sie nicht gegen die Straßenordnung der Stadt an - Schilder und Co. müssen weg!

Madonna
Twitter / Madonna
Madonna

Womit Madonna in letzter Zeit noch so für Aufsehen sorgte, seht ihr im Clip: