Eigentlich ist Guido Maria Kretschmer (50) für seine liebenswürdige Art bekannt: Mit seinem großen Herz und einer riesigen Portion Humor hat er die "Shopping Queen"-Fans im Sturm erobert. Doch vor Kurzem erregte der Modeschöpfer mit einer Fashion-Fehde mit Harald Glööckler (50) Aufsehen. Vielleicht hängt der Haussegen bei den Designer-Kollegen aber auch aus einem anderen Grund schief. Schließlich ist der Glööckler für sein schrilles Äußeres bekannt: Und Guido offenbart nun, dass auffällige Gesichtsbehaarung überhaupt nicht sein Fall ist.

Guido Maria Kretschmer
Schultz-Coulon/WENN.com
Guido Maria Kretschmer

In Interviews betont Guido Maria Kretschmer immer wieder, dass ein gepflegteres Aussehen für ihn wichtiger ist als ein noch so perfektes Outfit. Daher ist er auch überhaupt kein Fan von Männern mit Bart. "Seitdem ich gelesen habe, dass im Bart mehr Fäkalkeime sind als im Klo, bin ich raus. Man kann ja schlecht immer Sagrotan reinsprühen", stellt er in einem Gespräch mit der BZ fest. Vor allem Männer im fortgeschrittenen Alter sollten sich laut des Star-Designers von der Gesichtsbehaarung fernhalten. "Wie ein alter Rauhaardackel", urteilt der 50-Jährige gnadenlos.

Guido Maria Kretschmer
Patrick Hoffmann/WENN.com
Guido Maria Kretschmer

Generell ist Guido der Meinung, dass deutsche Männer sich dem Gedanken einer regelmäßigen Wellness-Behandlung ruhig stärker öffnen könnten. "Männer sollen sich alles gönnen, was gut tut", ermutigt er die männliche Bevölkerung zu exklusiven Beauty-Sitzungen. Und wenn dieser Rat von einem beliebten Designer kommt, muss da doch wohl was dran sein.

Guido Maria Kretschmer
Andreas Rentz Getty Images Entertainment
Guido Maria Kretschmer