Nach dem überraschenden Tod von Jazz-Musiker Roger Cicero (✝45) leistete sich Niels Ruf (42) einen riesigen Fehltritt. Mit einem sehr unangebrachten Tweet zog er den Zorn der Öffentlichkeit auf sich und erntete einen üblen Shitstorm. Nun scheint sich auch sein Management von ihm abgewandt zu haben.

Die Kritik an Niels Ruf bricht nicht ab. Der Hass in den sozialen Medien führte so weit, dass sogar sein Facebook-Account gelöscht wurde. Nun scheint auch die Agentur des Moderators die Zusammenarbeit beenden zu wollen. Heute wurde sein Künstler-Profil auf der Website von "Meier Management & PR" entfernt. Von dem geschmacklosen Tweet distanziert sich das Management ganz klar. Eine Firmensprecherin erklärte auf Anfrage von Stern.de, man wolle Niels Ruf nur noch zu Fragen der TV-Show Let's Dance vertreten.

Der Moderator war in der letzten Ausgabe der Sendung bereits ausgeschieden, ist aber bis zum Ende der Staffel vertraglich an RTL gebunden. Ob „Meier Management & PR“ darüber hinaus noch mit Niels Ruf zusammenarbeiten wird, wollte die Sprecherin nicht angeben. Langsam wird die Luft wohl dünn für ihn.

Ob seine Karriere unbeschadet davon kommt, ist sicher fraglich. Im Video seht ihr, was die Menschen in der Promiflash-Umfrage zu dem Thema sagen:

Jorge Gonzalez mit Motsi Mabuse und Joachim Llambi in der "Let's Dance"-JuryAndreas Rentz/Getty Images
Jorge Gonzalez mit Motsi Mabuse und Joachim Llambi in der "Let's Dance"-Jury
Niels RufWENN
Niels Ruf
Jana Pallaske und Massimo SinatóAndreas Rentz / Getty Images
Jana Pallaske und Massimo Sinató


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de