Sabia Boulahrouz (38) geht es nach ihrem Schicksalsjahr 2015, das von einer Fehlgeburt und dem Liebes-Aus mit Rafael van der Vaart (33) überschattet wurde, endlich wieder besser. Neben der Unterstützung ihrer Familie und Freunde trägt dazu vor allem eine Person bei: Sabia selbst. Wie sie es geschafft hat, wieder aufzustehen, das hat die Wahl-Hamburgerin jetzt ganz offen verraten.

Sabia Boulahrouz
ActionPress / Utrecht, Robin
Sabia Boulahrouz

"Oft hatte ich das Gefühl, dass mich unsichtbare Krallen packen und nach unten ziehen. Umso mehr ich mit meiner Situation gehadert habe, umso heftiger fühlte sich alles an", erinnert sich Sabia an die schwere Zeit gegenüber der Hamburger Morgenpost. "Ich habe zum wiederholten Male erkannt, dass man aufstehen muss. Aufgeben ist keine Option", gibt sich die Mutter von drei Kindern fast kämpferisch.

Sabia Boulahrouz
Instagram/ Sabia Boulahrouz
Sabia Boulahrouz

Denn es muss weiter gehen, das weiß auch Sabia: "Glücklichsein ist für mich oberste Priorität." Mit deutlich gestärktem Ego und optimistischer Grundhaltung fügt sie an: "Von daher habe ich mir vorgenommen: Das Glas ist künftig immer halb voll, nicht halb leer!"

Sabia Boulahrouz
Instagram / sabia_boulahrouz
Sabia Boulahrouz

Was Sabia zur fiesen Hetze von Rafaels Ex-Freundin Christie Bokma sagt, das seht ihr im Video am Ende des Artikels.