Ach herjemine, was war da denn los? Eigentlich wollte sich Ulli Potofski (63) nur in aller Ruhe sein Jury-Urteil abholen, doch plötzlich ging das Studio hinter ihm in Flammen auf. Gleich vorweg: Verletzt wurde Gott sei Dank niemand, doch der Schock war den Beteiligten sichtlich anzusehen. Daniel Hartwich zeigte sich kurzerhand als Retter in der Not und hatte - wie sollte es auch anders sein - einen frechen Spruch auf den Lippen.

Ulli Potofski
Patrick Hoffmann/WENN.com
Ulli Potofski

Das Format Let's Dance ist auch nach mehreren Jahren im Programm noch immer für - nicht immer ganz gewollte - Überraschungen gut. Feuer, Glitter, Konfettiregen - was passt besser, als das Feeling der 90er Jahre zu übermitteln. Doch beim Schlussbild der Performance von Ulli Potofski kamen sich die Dekoelemente in die Quere, ein kleines Element fing plötzlich Feuer, stürzte von der Decke, landete auf dem Parkett. "Jetzt muss ich euch gleich alle retten", kreischte Jurymitglied Joachim Llambi (51), während Moderator Daniel (37) versuchte, die Flammen mit dem Fuß zu löschen. "Dann sterbe ich lieber", konterte der Berufskomiker gekonnt bissig. Wie frech, Herr Hartwich! Damit macht man keine Scherze!

Sylvie van der Vaart und Daniel Hartwich
Andreas Rentz/ Getty Images
Sylvie van der Vaart und Daniel Hartwich

Man erinnert sich: Schon bei der Sommersendung Stepping Out blieb Zuschauern kurz der Atem weg. Noch bevor Anna Hofbauer und Freund Marvin das Parkett stürmen konnten, kam ihnen die Feuerwehr zuvor. Die Deckendeko hatte Feuer gefangen, konnte relativ schnell und ohne Komplikationen gelöscht werden. Noch einmal Glück gehabt!

Sylvie van der Vaart und Daniel Hartwich
Marc Pfitzenreuter / Getty
Sylvie van der Vaart und Daniel Hartwich