Von den 15 Kandidaten, die bei The Biggest Loser zurzeit für ihr Traumgewicht kämpfen, sticht eine ganz besonders hervor. Abnehmanwärterin Gülay musste in ihrem Leben einen grauenvollen Schicksalsschlag hinnehmen. Ihre Motivation Gewicht zu verlieren, hängt mit dem Verlust ihres zweiten Sohnes zusammen. Sie musste hilflos mit ansehen, wie sie im sechsten Schwangerschaftsmonat ihr Baby verlor!

Sat.1 / Martin Rottenkolber

Während ihrer zweiten Schwangerschaft erfuhr Gülay, dass sie starke Wassereinlagerungen im Körper hatte und deshalb ins Koma müsste, berichtete Bild. Dabei wurde sie vor die Wahl gestellt: Entweder ihr Leben kann gerettet werden oder das ihres ungeborenen Sohnes. Ein grausamer Konflikt für die 35-Jährige. Während ihr Mann die Rettung von Gülays Leben forderte, machte sie sich selbst dafür stak, ihrem Sohn das Leben zu schenken.

Sat. 1 / Martin Rottenkolber

Der Sohnemann wurde per Kaiserschnitt zur Welt gebracht, starb aber in den Armen ihres Mannes Nedim. Seitdem steht für Gülay fest, dass sie etwas ändern muss: "Als ich im Krankenhaus meinen Sohn verlor, starben auch zwei andere Patienten auf der Intensivstation. Sie waren übergewichtig. Da war für mich klar: Ich will gesund werden und abnehmen."

SAT.1 / Enrique Cano

Insgesamt will Gülay 50 Kilo abnehmen und von 119,2 auf 70 Kilo runterkommen. Das eigene Wohlergehen und das Glück ihrer Familie treiben sie in diesem anstrengenden Kampf an: "Ich möchte noch lange für sie da sein. Vor knapp vier Jahren stand mein Leben schon mal auf der Kippe – das soll nie wieder passieren."