Die Staatsaffäre um Jan Böhmermann (35) und sein "Schmähgedicht" gegen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan spaltet die Nation: Während die einen finden, der TV-Satiriker sei mit seinen Versen zu weit gegangen, springen ihm andere zur Seite. Nachdem Dieter Hallervorden (80) schon mit seinem Song "Erdogan, zeig' mich an" Partei für Böhmermann ergriff, ziehen nun weitere Prominente nach.

In einem offenen Brief in der Wochenzeitung Die Zeit stehen Prominente wie Katja Riemann (52), Klaas Heufer-Umlauf (32) oder Jan Josef Liefers dem Moderator bei. In dem Brief mit dem Titel "Liebe Regierung, jetzt mal ruhig bleiben!" fordern sie die Staatsanwaltschaft Mainz auf, unverzüglich die Ermittlungen einzustellen: "Kunst kann nicht in einem Klima stattfinden, in dem sich Künstlerinnen und Künstler Gedanken darüber machen müssen, ob ihr Schaffen zur Strafanzeige führt, in dem sie beginnen, sich selber zu zensieren, oder zensiert zu werden", weisen die Stars auf mögliche Konsequenzen hin, die ein Urteil nach sich ziehen könnten.

Dieser Zuspruch dürfte Böhmermann gut tun, wenngleich ihm dies nicht bei seinem möglichen Strafverfahren helfen würde.

Jan Böhmermann, Fernsehmoderator
Getty Images
Jan Böhmermann, Fernsehmoderator
Jan Böhmermann in Berlin
Getty Images
Jan Böhmermann in Berlin
Til Schweiger bei "Menschen, Bilder, Emotionen - RTL Jahresrückblick"
Sascha Steinbach/Getty Images
Til Schweiger bei "Menschen, Bilder, Emotionen - RTL Jahresrückblick"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de