Der Albtraum nimmt für Kesha (29) einfach kein Ende. Seit Monaten kämpft sie vor Gericht gegen ihren mutmaßlichen Vergewaltiger Dr. Luke (42) - bislang ohne Erfolg. Die letzten zwei Verhandlungen hatte die Sängerin verloren. Nun muss sie erneut aussagen und der anstehende Termin könnte für sie nervenaufreibender denn je werden!

Dr. Luke
Tommaso Boddi/WireImage
Dr. Luke

"Der Showdown naht!" So titeln derzeit die internationalen Medien, wenn es um den bevorstehenden Prozess zwischen Kesha und dem Produzenten Dr. Luke geht. Laut Informationen der Daily Mail hat der 42-Jährige eine erneute Anhörung gefordert. Es sieht so aus, als wolle der Mann, der von der Sängerin als Vergewaltiger angezeigt wurde, seine Weste damit reinwaschen. Er hat Kesha mittlerweile wegen Verleumdung angezeigt.

Kesha
Raymond Hall/GC Images
Kesha

2014 ging Kesha mit dem Vorwurf an die Öffentlichkeit, ihr Produzent habe sie zehn Jahre lang sexuell, physisch und psychisch missbraucht. Sie wollte sich aus ihrem Vertrag mit Sony herausklagen, um endlich nicht länger mit Dr. Luke zusammenarbeiten zu müssen, doch sie verlor den Prozess! Jetzt muss sie unter Eid ihre Anschuldigungen wiederholen.

Katy Perry und Dr. Luke
Lester Cohen/WireImage
Katy Perry und Dr. Luke

Der erneute Prozess könnte noch schlimmer als die bisherigen Verhandlungen werden. Es werden nicht nur mehrere Videokameras während ihrer Aussage auf sie gerichtet sein, es ist auch gut möglich, dass es zu einer direkten Begegnung mit Dr. Luke im Gerichtssaal kommt.

Kesha will sich nicht unterkriegen lassen und versucht, ihrer Karriere neuen Schwung zu geben. Wie tapfer sie sich dabei schlägt, zeigen wir euch in diesem Clip.