Eines ist Beyonce (34) auf jeden Fall gelungen: Seit dem Wochenende spricht jeder über ihr neues Album "Lemonade". Allen voran, weil sie mit pikanten Textzeilen andeutet, dass ihr Ehemann Jay-Z (46) sie betrogen haben soll. Und zwar mit einer gewissen "Becky", bei der es sich angeblich um die Designern Rachel Roy (42) handeln soll. Die vermeintliche Affäre des Rappers meldet sich nun selbst zu Wort und findet eindeutige Worte.

Beyoncé und Jay-Z
Dimitrios Kambouris Getty Images Entertainment
Beyoncé und Jay-Z

Beyonce beschreibt den Seitensprung ihres Mannes Jay-Z als "Becky mit dem guten Haar". Als Rachel Roy daraufhin unter einem Instagram-Bild "Gutes Haar" schrieb, wurde sie sofort als Affäre des Megastars abgestempelt. Jetzt zieht die Designerin die Reißleine: "Ich möchte diesen Spekulationen ein Ende setzen. Mein Instagram-Beitrag sollte nur ein Spaß sein und wurde völlig falsch verstanden", stellt sie nun bei Daily Mail klar. Sie leugnet eine Affäre mit dem Hip-Hopper: "Es gibt keinen Beweis dafür, dass der Song sich auf mich bezieht. Die Gerüchte sind also völlig falsch."

Instagram/rachel_roy

In der Zwischenzeit ranken sich bereits neue Gerüchte um den Ehebruch von Jay-Z. So soll er angeblich auch mit Rita Ora (25) ein heißes Techtelmechtel gehabt haben. Vielleicht bricht das Musiker-Ehepaar in den nächsten Wochen ja endlich das Schweigen um ihre Beziehung, nachdem es mit "Lemonade" die Gerüchteküche so ordentlich zum Brodeln gebracht hat.

Rita Ora
Instagram / Rita Ora
Rita Ora