Noch immer hallt die Todesnachricht von Musiklegende Prince (✝57) heftig nach. Nachdem der Sänger tot in seinem Anwesen aufgefunden wurde, spekulierten die Medien über mögliche Drogenprobleme und sogar eine HIV-Erkrankung. Sein persönlicher Koch hat nun verraten, dass Prince bereits seit über einem Monat nicht mehr normal gegessen habe.

Prince
Splash News
Prince

Ray Roberts, der drei Jahre lang dem Künstler sein Essen zubereitete, erzählte The Associated Press, dass Prince plötzlich nur noch Mahlzeiten wünschte, die leicht zu verdauen waren, weil er unter Magenproblemen litt. Zudem quälte er sich wohl mit wiederkehrenden Halsentzündungen. "Es fühlte sich an, als wäre er schon die letzten ein bis zwei Monate nicht mehr er selbst gewesen. Ich denke, er hatte nur damit zu kämpfen, so oft krank zu sein", erklärte er.

Prince
WENN
Prince

Besonders traurig für den Koch: Er hatte noch am Abend von Prince' Tod für ihn ein Essen zubereitet. Doch der Musiker hat es offenbar nie angerührt. Als Ray Roberts nämlich einige Tage später zur Gedenkfeier auf das Anwesen zurückkehrte, fand er den Teller angeblich noch genauso im Kühlschrank vor, wie er ihn zurückgelassen hatte.

Prince, Sänger
Kevin Winter/Getty Images
Prince, Sänger