Eigentlich stand das Halbfinale von Germany's next Topmodel im Zeichen der Finalistinnensuche. Denn am 12. Mai soll endlich die nächste GNTM-Gewinnerin gefunden werden. Doch kurz bevor Kandidatin Jasmin erfuhr, ob sie es ins Finale schaffen würde oder nicht, rückte sie mit einer krassen Horrorgeschichte raus!

Getty Images

Jasmin war in der Castingshow die Laute und Lustige, doch tatsächlich hat sie privat eine schreckliche Erfahrung hinter sich. Davon erzählte sie bei der Entscheidung jetzt Thomas Hayo, Michael Michalsky (49) und Heidi Klum (42). Auf die Frage, warum sie es verdient habe, ins Finale zu kommen und zu gewinnen, nannte Jasmin zunächst ihre Vorzüge als Model und verriet dann noch, warum sie damit unbedingt ihrer Mama eine große Freude machen möchte.

Getty Images

"Sie hätte es so verdient, denn wir haben eine ganz schlimme Zeit hinter uns", erzählte Jasmin, "letztes Jahr ist unser Haus abgebrannt, mit meiner Mama drin, da hatten wir gar nichts mehr." Jasmins Mutter ist Gott sei dank nichts passiert, doch das Feuerdrama kann die Beauty dennoch nicht vergessen. Jetzt hat sie aber Grund zur großen Freude, denn sie steht im GNTM-Finale.

Franziska Krug / Getty Images

Jasmin ist außerdem noch gut mit Julia Wulf befreundet, die die Show aus gesundheitlichen Gründen verlassen musste. Wer noch zu ihrem Trio gehört, erfahrt ihr in diesem Clip: