Mit ihrem plötzlichen Sinneswandel überrascht Micaela Schäfer (32) alle. Vor Kurzem berichtete die DJane, dass sie sich ihre geliebten Brustimplantate wieder herausnehmen lassen möchte, um ihrem Liebsten Felix Steiner besser zu gefallen. Doch das scheint noch nicht alles auf dem Weg zurück zur Natürlichkeit zu sein, denn Mica will jede Art von Schönheitsoperation in Zukunft sein lassen, wie sie Promiflash offenbart.

Micaela Schäfer
AEDT/WENN.com
Micaela Schäfer

Die 32-Jährige will tatsächlich Schluss mit dem Beauty-OP-Wahn machen. Das beteuert sie im Interview. Der Grund dafür sei die Angst davor, irgendwann über die Stränge zu schlagen. "Allgemein möchte ich ein bisschen Abstand nehmen von den ganzen Operationen, von den Botoxinjektionen, weil ich halt leider gesehen hab, wie man dann aussehen kann. Tatjana Gsell, Djamila Rowe, Kader Loth, Dolly Buster, das sind alles Frauen, die es wirklich übertrieben haben", erklärt das Nacktmodel gegenüber Promiflash.

Dolly Buster
Mathis Wienand/Getty Images for Platform Fashion
Dolly Buster

Micaela Schäfer ganz natürlich? Schwer vorstellbar, nachdem sie vor nicht allzu langer Zeit noch ihren Plan äußerte, sich zu einer zweiten Kim Kardashian (35) verwandeln lassen zu wollen. Wie ernst sie es aber tatsächlich mit ihrem Wandel meint, seht ihr in dem Clip am Ende des Artikels.

Micaela Schäfer
Manfred Lindau/WENN
Micaela Schäfer