Was für ein Comeback! Jan Böhmermann (35) kehrte am Donnerstag mit "Neo Magazin Royale" zurück auf die TV-Bildschirme. Politisch zeigte er sich zurückhalten, die Gags durften andere machen. Dafür hatte der Moderator einen neuen Skandal im Gepäck. Bei der RTL-Show Schwiegertochter gesucht konnte er zwei Fake-Kandidaten einschmuggeln und so aufzeigen, was hinter den Kulissen der Sendung so abgeht. Die Zuschauer hatten die Rückkehr von Jan offenbar schon mit Spannung erwartet.

Jan Böhmermann bei "Neo Magazin Royal"
ZDF / Ben Knabe
Jan Böhmermann bei "Neo Magazin Royal"

Auf Twitte wurde die neueste Aktion des Satirikers bereits ordentlich gefeiert. Auch die TV-Quoten sprechen für einen erfolgreichen Neustart. So viele Menschen wie diesmal sahen die Late-Night-Show des Spartensenders ZDFneo noch nie. Im Schnitt hatte das Magazin laut DWDL stolze 620.000 Zuschauer. Damit wurden die bisherigen Reichweiten um wahnsinnige 400.000 Einschalter erweitert. Auch der Marktanteil lag bei der relevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen bei 3,6 Prozent. Ein grandioser Erfolg, der sicher auch von der zahlreichen Berichterstattung profitieren konnte.

Vera Int-Veen bei "Schwiegertochter gesucht"
RTL
Vera Int-Veen bei "Schwiegertochter gesucht"

Auch auf YouTube ist Böhmermann ein Hit. Dort verzeichnet die "Neo Magazin Royale-Fernsehnothilfe: Schwiegertochter gesucht" am Freitagvormittag 372.652 Klicks. Der Schabernack, den sich der Moderator mit RTL da erlaubt hat, dürfte die Zuschauer nun wohl noch eine Weile begleiten.

Jan Böhmermann
Sepp Spiegl / Photoweb / ActionPress
Jan Böhmermann