Reportage à la Wallraff! Dass das solche Wellen schlagen würde, hatte Jan Böhmermann (35) sich sicher auch nicht gedacht, als er am Donnerstag bei "Neo Magazin Royale" die fragwürdigen Methoden beim Schwiegertochter gesucht-Kandidatencasting aufdeckte. Ähnlich wie es RTL-Enthüllungsreporter Günter Wallraff tut, konnte auch der Satiriker zwei Schauspieler als willige Teilnehmer bei RTL verkaufen und den Privatsender so ganz schön bloß stellen. Das Netz amüsiert sich und auch die Promis melden sich zu Wort.

Sarah Kuttner
WENN
Sarah Kuttner

Twitter-Königin Sarah Kuttner (37) musste sich erstmal nachträglich informieren, da sie eher mit dem Germany's next Topmodel-Finale beschäftigt war. "Böhmianer: konnte nicht kieken wegen Heidi, aber ich hab #verafake nachgelesen und bin gleichermaßen begeistert und angewidert. Schappow", schreibt die Autorin und fügt noch hinzu "verwundert hingegen bin ich nicht. Auch irgendwie traurig." Comedian Luke Mockridge (27) glaubt schon an eine weitere Reportage zum Vereinswechsel von Mats Hummels (27): "Hummels bei den Bayern eingeschleust? #verafake."

Luke Mockridge
Luca Teuchmann / Getty Images
Luke Mockridge

Auch Böhmermann-Sidekick William Cohn meldet sich zu Wort und weiß schon genau, was er den traurigen Frauen, die für den gefakten Kandidaten "Robin" angerufen haben, als Entschädigung bieten möchte. "Alle Frauen, die sich für Robin bewerben wollten, dürfen sich übrigens ab jetzt vertrauensvoll an mich wenden. Küsschen", kommentiert er.

Jan Böhmermann beim "Neo Magazin"
Sepp Spiegl / Photoweb / ActionPress
Jan Böhmermann beim "Neo Magazin"