Germany's next Topmodel spaltet die Nation. Jeder Zuschauer hat seine eigene Favoritin im Finale gehabt und das war nicht für alle Kim Hnizdo, die letztendliche Titelträgerin dieses Jahres. Und die Reaktionen beim Ausscheiden des eigenen Lieblings sind da verschieden - wie das bei der lieben Senna (36) ausfällt, kann man sich ja denken. Die Pöbelqueen drückte ihre Daumen ganz fest für Jasmin Lekudere, die allerdings schon als Zweite bei der gestrigen Show das Feld räumen musste.

GNTM-Siegerin Kim mit Heidi Klum, Michael Michalsky und Thomas Hayo beim Finale
Matthias Nareyek/Getty Images
GNTM-Siegerin Kim mit Heidi Klum, Michael Michalsky und Thomas Hayo beim Finale

Ganz kuschelig in ihrem Bademantel gehüllt wollte Senna sehen, wir ihr Mädchen gekrönt wird. Als dann alles ganz anders kam, ließ Senna ihren Emotionen in einem Videoclip, den sie auf Instagram teilte, freien Lauf: "Die haben Jasmin rausgeschmissen, was ist das für eine Jury? Was soll das? Nur weil sie ihre Meinung sagt und vertritt", wettert sie in dem Video und kommt damit erst richtig in Fahrt.

Jasmin Lekudere
Instagram / --
Jasmin Lekudere

"Ehrlich Heidi, ich bin so sauer auf dich, richtig sauer. Was machst du denn da? Sei nicht traurig, Jasmin, du bist voll hübsch. Du bist eine Mischung aus Lenny Kravitz, Prince und Halle Berry. Heidi hat keine Ahnung, die macht voll komische Sachen in letzter Zeit", so Senna weiter.

Senna
WENN
Senna

Liebe Worte des Trostes, die Jasmin - ihrerseits ebenfalls für ihre offene und dezent aufbrausende Art bekannt - sicher aufbauen dürften. Schwestern im Geiste also. Und einen Fan wie Senna zu haben, kann auf jeden Fall nicht schaden!

Alle Infos zu Sennas letzem Beef bekommt ihr im Video am Ende des Artikels.