Nach einer kurzen Welle der Verwunderung gibt es nun die Aufklärung für Jan Leyks (31) merkwürdigen Beitrag auf den sozialen Netzwerken. Seine Nachricht machte den Anschein, dass der DJ Vater geworden sein könnte. Doch dem ist nicht so - jedenfalls nicht im herkömmlichen Sinne.

Jan Leyk in Berlin
Franziska Krug/Getty Images for OK Magazine
Jan Leyk in Berlin

Ein Video auf Facebook brachte nun Licht ins Dunkel um die Geheimnistuerei von Jan. Der 31-Jährige erhielt in dem kurzen Clip ein Päckchen von Burger King mit einer für ihn äußerst erfreulichen Nachricht: "Hallo Jan, du bist einer der größten Fans, wenn nicht sogar DER größte Fan von Chili Cheese Sauce!", stand in einer kleinen Schachtel geschrieben, in der sich eine Mini-Packung des Dips befand. Jans Kommentar verdeutlichte, dass er offenbar verantwortlich für die neue Sauce in dem Sortiment der Fast Food-Kette ist.

Jan Leyk
.facebook.com/Leyk.Jan
Jan Leyk

"Ich möchte mich recht herzlich bei meiner großen Liebe Burger King Deutschland bedanken! Es war eine schwere Geburt, aber nach zahlreichen Gesprächen, hast du endlich eingesehen, dass es an der Zeit für uns war, dieses Baby in die Welt zu setzen! Leider hat Doktor DHL sich mehr Zeit gelassen, als erwartet, doch nun sind wir stolz auf dieses wunderbare Sößchen! Mit 25 Gramm und einer Dip-Tiefe von circa fünf Zentimetern, strahlt es mich seit Ankunft nur so an! In Liebe.....dein Vater.....Jan", schrieb der Musiker stolz.

Jan Leyk
Instagram/Jan Leyk
Jan Leyk