Nun wird es ernst für Bill Cosby (78)! Der TV-Star aus den 80er und 90er Jahren steht unter Verdacht, mehr als 50 Frauen sexuell missbraucht, unter Drogen gesetzt oder sogar vergewaltigt zu haben. Nun musste er sich in einem ersten Prozess vor Gericht die schweren Vorwürfe einer der Opfer anhören.

Bei der Verhandlung in Pennsylvania geht es um die Anschuldigung von Andrea Constand aus dem Jahr 2004. Vor Gericht wurde ihre Zeugenaussage verlesen - sie selbst war nicht anwesend, wie Associated Press berichtet. Der Comedian habe ihr Pillen gegeben, von denen ihr schwindelig wurde und sie wackelig auf den Beinen wurde. "Ich habe ihm gesagt: 'Ich kann nicht mal reden, Mr. Cosby'", erklärte sie in ihrem Statement. Dann habe Bill Cosby sich an ihr vergangen.

Der Schauspieler selbst äußerte sich nicht zu den Vorwürfen. Sein Anwalt bemängelte allerdings die Abwesenheit der Zeugin. Er habe natürlich keine direkten Nachfragen zu den Vorwürfen stellen können. Darum verlangte er nun, mit Andrea Constand selbst sprechen zu können, da das sonst eine "Travestie der Gerechtigkeit" wäre.

Bill und Camille Cosby im Apollo Theater in New York
Bryan Bedder/Getty Images
Bill und Camille Cosby im Apollo Theater in New York
Bill und Camille Cosby im Montgomery County Courthouse in Norristown, Pennsylvania
Jessica Griffin-Pool/Getty Images
Bill und Camille Cosby im Montgomery County Courthouse in Norristown, Pennsylvania
Bill und Camille Cosby im Gerichtsgebäude
Jessica Griffin-Pool/Getty Images
Bill und Camille Cosby im Gerichtsgebäude


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de