Ein falscher Schritt, schon bohrte sich eine rostige Eisenstange durch seinen Fuß: Für Wer wird Millionär-Gewinner Leon Windscheid endete der Weg zu seinem Partyboot MS Günther, das er sich nach seinem Quiz-Show-Sieg zugelegt hatte, Mitte Mai in der Notaufnahme. Schmerzen, Blut! Wie es dem Schiffseigner heute geht, offenbart er jetzt gegenüber Promiflash.

Leon Windscheid
Facebook / MS Günther
Leon Windscheid

In der letzten Zeit traf man Leon Windscheid wohl nur mit Krücken an. Nach seiner schweren Verletzung musste sich der Münsteraner erst einmal schonen. Vor allem seine Freundin habe sich direkt rührend um ihn gekümmert, wie er jetzt gegenüber Promiflash erklärt. Und auch der Druckverband und Antibiotika scheinen gut angeschlagen zu haben, heute geht's dem Blondie nämlich wieder besser. Er verrät: "Ich bin im Grunde wieder vollkommen fit! Dank der Medikamente und der tollen ärztlichen Betreuung hat sich nichts entzündet. Es tut immer ein bisschen weh, aber die Krücken können zurück ins Krankenhaus." Und auch bleibende Schäden müsse er wohl eher nicht fürchten: "Zum Glück nicht. Aber es war knapp. Die Stange ist genau zwischen den Knochen und Sehnen durchgestoßen."

Leon Windscheid
AEDT / WENN.com
Leon Windscheid

Und Leon hatte noch mehr Glück im Unglück. Denn durch die Aufmerksamkeit, die er aufgrund seiner Verletzung erhält, boomt auch sein Geschäft.

Leon Windscheid
RTL / Frank Hempel
Leon Windscheid

Wie gut, dass Leon mittlerweile wieder voll arbeitsfähig ist. Im September steht dann endlich auch die Taufe seines Schiffes an - mit Moderator und Namensgeber Günther Jauch (59) als Ehrengast.