"Kardashian" ist nicht nur ein weltweit bekannter Name, sondern auch ein sehr begehrter. Immerhin erfreuen sich die Namensträger der Familie größter Berühmtheit und einem unverwechselbaren Erfolg. Das ist jetzt offenbar auch dem Oberhaupt des Klans bewusst geworden, denn Kris Jenner (60) entschied sich dazu, wieder ihren alten Nachnamen annehmen zu wollen.

Kris Jenner
Victor Boyko / Getty Images for Editorialist
Kris Jenner

Von Jenner zu Kardashian - Das ist der neueste Plan von Momager Kris. Eine gelöschte Szene der Reality-Serie Keeping up with the Kardashians zeigte jetzt, wie die 60-Jährige ihrer Tochter Khloe (31) von ihrem Vorhaben erzählte. Denn die bald sechsfache Oma nutze ihren alten Nachnamen schon lange, wenn sie Reservierungen in Restaurants mache. "Warum? Das warst du doch über 24 Jahre lang nicht", wunderte sich Khloe.

Khloe Kardashian
Jerod Harris/Getty Images for A+E Networks
Khloe Kardashian

Doch Kris' Entschluss steht offenbar fest, denn sie betonte: "Ich war das, bevor du überhaupt warst. Ich war die originale Kardashian!" Die 31-Jährige findet die Namensänderung dennoch bizarr, wie sie sagte. Außerdem fürchte sie, dass die Aktion ihre beiden Schwestern Kendall (20) und Kylie (18) beleidigen könnte. Doch auch bei diesem Einwand hatte Kris ein Argument: "Wenn Bruce seinen Namen zu Caitlyn (66) ändern kann, dann kann ich das auch."

Kendall und Kylie Jenner bei der Vorstellung ihrer Kollektion
Steve Granitz/WireImage
Kendall und Kylie Jenner bei der Vorstellung ihrer Kollektion

Die Kardashians könnten bald Konkurrenz von einer anderen Großfamilie bekommen. Wer das ist, erfahrt ihr im Clip.