Als wäre ein Sieg bei Germany's next Topmodel nicht schon glorreich genug, wurde Kim Hnizdo (19) jetzt eine andere Ehre zuteil: Die Blondine durfte sich in das Goldene Buch ihrer Heimatstadt eintragen.

Fast unscheinbar spazierte das Model ins Kaiser-Wilhelms-Bad in Bad Homburg, um einen ganz besonderen Termin wahrzunehmen - und das auf Einladung von Oberbürgermeister Alexander Hetjes. Sie trug sich in das Goldene Buch ein und strahlte nur so vor Freude, so etwas findet schließlich nicht jeden Tag statt. Doch trotz des feierlichen Anlasses blieb die Schönheit sich treu und erschien in einem legeren Look.

Einige werden sich nun fragen, womit der 20-Jährigen das Ganze gelungen ist. Die Antwort darauf ist simpel, wie die FAZ berichtet. Durch sie und ihre GNTM-Teilnahme wurde der Name des Orts jeden Donnerstag im Fernsehen verkündet und das beschert Bad Homburg unentgeltliches Marketing.

Zuletzt sorgte Kim für viele Schlagzeilen, die ihre Sexualität betreffen. Ihr Ex-Freund Alexander "Honey" Keen (33) hatte sich dazu auch geäußert. Was er zu sagen hatte, seht ihr im Clip.

Kim Hnizdo in einem Kleid von Marina Hoermanseder
Matthias Nareyek/Getty Images for MBFW
Kim Hnizdo in einem Kleid von Marina Hoermanseder
Kim Hnizdo, Heidi Klum und Elena Carrière auf der amfAR-Gala in New York
Jamie McCarthy / Getty Images
Kim Hnizdo, Heidi Klum und Elena Carrière auf der amfAR-Gala in New York
Kim Hnizdo und Elena Carrière im "Germany's Next Topmodel'"-Finale, 2016
Getty Images
Kim Hnizdo und Elena Carrière im "Germany's Next Topmodel'"-Finale, 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de