Sarah Lombardi (23) ist gerade im absoluten Dauerstress. Bei Let's Dance hat sie sich bis ins Finale getanzt und damit wohl alle überrascht. Für die hübsche Brünette heißt das jetzt aber auch, dass sie viele Wochen trainieren musste und folglich weniger Zeit für ihren Alessio hatte - und das obwohl der gerade richtig quengelig ist.

Robert Beitsch
Getty Images
Robert Beitsch

Via Facebook meldet sich Sarah bei ihren Fans in einem Livestream und entschuldigt sich erst einmal, sich so lange nicht bei ihren Anhängern gemeldet zu haben und erklärt: "Wenn ich nach Hause komme, ist ja auch immer sehr viel Stress, dann muss ich mich erstmal um Alessio kümmern und was kochen." Dazu kommt noch, dass der Kleine gerade auch noch ein wenig Ärger beim Einschlafen macht: "Alessio geht es super, aber im Moment hat er echt ne Phase, in der er nicht alleine einschlafen will. Die letzten drei bis vier Tage hat er geweint, sobald er das Bett gesehen hat. Er stellt sich dann hin, weint und wartet, bis man ihn wieder rausholt." Ja, diese Phase kennen wohl alle Eltern nur zu gut.

Sarah Lombardi mit ihrem Baby
Facebook / Sarah Lombardi
Sarah Lombardi mit ihrem Baby

Papa Pietro (23) stellt dann noch abschließend fest: "Aber er ist das Beste, was uns im Leben passiert ist." Das ist doch schließlich die Hauptsache und wenn Sarah trainieren muss, ist immer noch Pietro da, der sich kümmern kann.

Sarah Engels, Pietro Lombardi und Robert Beitsch
Facebook/Sarah Lombardi
Sarah Engels, Pietro Lombardi und Robert Beitsch

Wie erfolgreich sich Sarah durch "Let's Dance" kämpfte, könnt ihr euch im Clip am Ende des Artikels anschauen.