Was war das für ein emotionales Staffelfinale? Bei der Best-of-Folge von "Sing meinen Song" am Dienstagabend wurden noch einmal die besten Duette aus den vergangenen drei Staffeln gezeigt. Ein Moment bewegte dabei besonders.

Eigentlich sollte es ein ganz normaler Rückblick auf die Höhepunkte der Sendung werden - und ein Abschied von Xavier Naidoo (44), er wird ab sofort nicht mehr Gastgeber der Show sein. Aber das Staffelende rührte viele Menschen zu Tränen. Denn Vox zeigte einen gemeinsamen Auftritt von Xavier Naidoo und Roger Cicero (✝45) aus dem Jahr 2014. Der Pop- und Jazzmusiker, der im März an den Folgen eines Hirnschlags gestorben ist, war vor zwei Jahren Gast der Show. Damals stand er mit der Soul-Größe, Gregor Meyle (37), Sasha (44), Sandra Nasic (40), Sarah Connor (35) und Andreas Gabalier (31) auf der Bühne.

Bei der Best-of-Folge kündigte Xavier den verstorbenen Sänger sichtlich gerührt an: "Das nächste Duett durfte ich mit einem der krassesten, besten Stimmen, die wir in Deutschland hatten, nämlich der Stimme von Roger Cicero, mit ihm zusammen durfte ich sein Lied 'Wovon träumst du nachts?' singen", sagte Xavier. Um seine Fassung ringend fügte er hinzu: "Leider wird es nie wieder passieren können, denn Roger ist nicht mehr bei uns. Die 'Sing meinen Song'-Familie hat ein Mitglied verloren. Ruhe in Frieden, Roger Cicero.“

Auch für die Zuschauer war die Würdigung des Verstorbenen Gänsehaut pur. "Roger Cicero, du fehlst. Wir hätten so gerne noch Tschüss gesagt", schrieb eine Twitter-Userin. "Ich denke, ich heule jetzt eine Runde", schrieb eine andere.

Im Video seht ihr, was hinter den Kulissen von "Sing meinen Song" passiert ist.

Roger Cicero im Jahr 2010
Getty Images
Roger Cicero im Jahr 2010
Roger Cicero in München
Getty Images
Roger Cicero in München


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de