Endlich, die Fußball Europameisterschaft 2016 hat begonnen. Am morgigen Sonntag ist dann auch endlich die Deutsche Fußballnationalmannschaft dran, das DFB-Team spielt im Auftaktspiel der Gruppenphase gegen die Ukraine. Einer wird da definitiv nicht auf dem Platz stehen: Kapitän Bastian Schweinsteiger (31)!

Manuel Neuer und Sami Khedira trainieren mit dem DFB-Team
ActionPress
Manuel Neuer und Sami Khedira trainieren mit dem DFB-Team

Der Spielführer ist noch nicht fit genug, ein Einsatz ist für den Mittelfeldmann ausgeschlossen. Auch deshalb muss sich Bundestrainer Joachim Löw (56) jetzt für einen neuen Kapitän entscheiden. Und da stehen eigentlich nur zwei Namen auf seinem Zettel: Manuel Neuer (30) und Sami Khedira (29). Einer der beiden wird die Mannschaft morgen in Lille auf den Platz führen - doch wer? Löw behält dieses Geheimnis noch für sich: "Ich weiß es schon, aber ich möchte meine Entscheidung erst der Mannschaft mitteilen." Für Neuer würde sprechen, dass er derjenige mit der größten Stammplatzgarantie ist - niemand würde auf die Idee kommen, den Welttorhüter auf seiner Postion zu ersetzen. Außerdem hat der Keeper bereits mehrfach bewiesen, dass er große Führungsqualitäten hat. Allerdings sind Kapitäne häufig Feldspieler, sie können damit aktiver Einfluss auf das Geschehen nehmen. Das würde wiederum für Khedira sprechen.

Joachim Löw
ATP/WENN.com
Joachim Löw

Die Fans sehen: Es bleibt spannend! Wahrscheinlich wird Jogi Löw erst kurz vor Anpfiff bei der Aufstellung sein großes Kapitänsgeheimnis lüften...

Bastian Schweinsteiger
ActionPress
Bastian Schweinsteiger