Für Antonio Rüdiger endete die Europameisterschaft 2016, bevor sie überhaupt richtig begonnen hatte. Im ersten Training auf französischem Boden zog sich der AS Rom-Star eine fiese Verletzung zu. Die Diagnose: Kreuzbandriss. Für den Profi ging es direkt zurück in die Heimat. Jetzt grüßte er einmal mehr aus dem Krankenbett - frischoperiert und in bester Laune.

Antonio Rüdiger
Twitter / Antonio Rüdiger
Antonio Rüdiger

Langsam scheint es für Antonio Rüdiger wieder bergauf zu gehen. Auf seinem Facebook-Profil teilte der Kicker jetzt einen Schnappschuss, der beweist: Das Schlimmste dürfte für ihn erst einmal überstanden sein. "Operation war erfolgreich. Ich bin noch immer ein bisschen müde, aber von nun an können die Dinge nur aufwärts gehen. #DenkPositiv", schreibt er zu dem Bild, das ihn nur kurz nach der notwendigen Operation im Krankenhaus zeigt. Lässig zeigt er ein Peace-Zeichen in die Kamera, lächelt noch etwas mitgenommen. Zum gepunkteten Patientenhemd kombinierte er natürlich, wie sollte es anders sein, seine geliebte Cappy. Humor hat er, der Antonio!

DeFodi / ActionPress

Das erste Spiel seiner Mannschaft am Sonntag wird der angeschlagene Fußballer höchstwahrscheinlich noch aus seinem Krankenbett heraus verfolgen. Seine Kollegen rund um Bastian Schweinsteiger (31), Mario Götze (24) und Co. werden ihn dann wohl in Gedanken und als mentale Unterstützung mit auf den heiligen Rasen nehmen.

Antonio Rüdiger
ActionPress
Antonio Rüdiger