Dass die Verbindung von Chris Brown (27) und der europäischen Marijuana-Hochburg Amsterdam zu einem Aufeinandertreffen des Musikers und der Polizei führen wurde, verwundert eigentlich nicht unbedingt. Der Ex von Rihanna (28) hat sich nach dem Genuss des einen oder anderen Joints bei bester Laune auf ein kleines Motorrad ohne Nummernschild geschwungen und sich dabei erwischen lassen. Überraschenderweise endete das Gespräch mit dem zuständigen Beamten anders, als man es vielleicht von Chris Brown erwartet hätte.

Chris Brown
Brad Barket/Getty Images for Power 105.1
Chris Brown

In Amsterdam mag der Genuss von Marijuana ja legal sein, bekifft auf motorisierten Dirtbikes ohne Nummerschild durch die Gegend zu cruisen, ist es allerdings nicht. Chris Brown und seine Freunde, die sich die Vehikel gerade erst gekauft hatten, missachteten dies und wurden deshalb von der Polizei angehalten, wie ein Video auf TMZ zeigt. Überraschenderweise ersparte sich der sonst so temperamentvolle und durchaus gewaltbereite 27-Jährige einen Tobsuchtsanfall, als der Beamte - der übrigens keinen blassen Schimmer hatte, wer da vor ihm stand - ihm eine Strafe aufbrummte und die Weiterfahrt untersagte.

Chris Brown
Marc Piasecki/GC Images
Chris Brown

"Geht klar, wir lassen uns abholen und bringen die Bikes weg. Danke, dass sie ihren Job machen, ich weiß das zu schätzen. [...] Sie können auch zu unserem Konzert morgen kommen", ließ Chris sogar verlauten und grinste den Polizisten verdächtig breit an. Da war eben jemand extra entspannt...

Chris Brown
WENN
Chris Brown

Sonst zeigt sich Chris Brown nur an der Seite seiner kleinen Tochter so lammfromm. Mehr dazu im Video am Ende des Artikels.