Beim gestrigen EM-Auftakt der Deutschen Nationalmannschaft sorgte Jérôme Boateng (27) für das Bild des Abends. Mit einer akrobatischen Einlage entschärfte der Fußballer eine brenzlige Situation vor dem deutschen Tor. Dass er mal für das DFB-Team kicken würde, hätte Jérôme als Kind sicherlich nicht gedacht. Wie der Profi-Kicker in seinen ganz jungen Jahren war, verriet sein Vater jetzt in einem Interview.

Jérôme Boateng
twitter.com/JB17Official
Jérôme Boateng

Auf dem grünen Rasen gehört Jérôme Boateng aktuell zu den besten und spielstärksten Innenverteidigern der Welt. Als Kind war Jérôme vor allem eins - absolut zum Knuddeln! Der süße Lockenkopf mit den großen braunen Augen hatte schon damals den Ball stets vor Augen. Sein Vater Prince Boateng gewährte dem Berliner Kurier kürzlich viele private Einblicke in die Kindheit des Bayern-Stars. "Jérôme konnte schon als kleines Kind niemals still sitzen. Er wollte immer in Bewegung sein. Wir hatten einen Plastikball. Wenn du den hingelegt hast, hat er sofort geschossen", erinnert sich der stolze Papa im Interview mit der Zeitung. Überraschung: Für eine deutsche Mannschaft schwärmte der Nachwuchs-Kicker in jungen Jahren ganz besonders. "Jérôme mochte damals Borussia Dortmund besonders gern - weil da mit Tanko, Julio Cesar (36) und Amoroso so viele Farbige gespielt haben."

Boateng fischt den Ball aus dem Netz beim EM-Spiel Deutschland gegen Ukraine
ActionPress
Boateng fischt den Ball aus dem Netz beim EM-Spiel Deutschland gegen Ukraine

Jérômes zweite Leidenschaft galt dem Tanzen - am liebsten zur Musik von Michael Jackson (✝50). Die lief den ganzen Tag bei uns", so der 63 Jahre alte Ghanaer, der auch die kulinarischen Vorlieben seines Sohnes verrät: "Er liebte Fischstäbchen." Obwohl die Eltern von den Karriereplänen ihres Sohnemannes erst gar nicht begeistert waren, ließen sie ihn gewähren - und das hat sich ja bekanntermaßen gelohnt: Mittlerweile ist Jérôme zu einer echten Marke im Weltfußball geworden.

Jerome Boateng beim EM-Spiel gegen die Ukraine
Hasan Bratic
Jerome Boateng beim EM-Spiel gegen die Ukraine

Ob Jérôme bald vielleicht für weitere schöne Familienmomente sorgen wird, seht ihr im Video.