Welch eine Pleite für Torjäger Shkodran Mustafi (24). Obwohl er die deutsche Nationalmannschaft im ersten Spiel der Europameisterschaft 2016 zum 1:0 geschossen hat, muss er im Match gegen Polen auf der Ersatzbank Platz nehmen. Grund dafür: Mats Hummels ist rechtzeitig wieder fit und wird den eingesprungenen Innenverteidiger ersetzen.

Shkodran Mustafi beim Training der DFB-Elf
ActionPress
Shkodran Mustafi beim Training der DFB-Elf

Nach dem Fußballkrimi am Sonntag dürfte vor allem ein Name in Erinnerung geblieben sein: Shkodran Mustafi! Der Kicker konnte das erste deutsche Tor der EM 2016 erzielen, köpfte den Ball nach nur 19 Minuten Spielzeit und einem Freistoß in den linken Winkel. Der FC Valencia-Star ließ die Ukraine durch seinen Treffer und seine spielerische Leistung ganz schön alt aussehen. Trotzdem muss er am Donnerstag gegen Polen auf die Bank, Platz machen für Kollege Mats Hummels (27), der in den letzten Wochen nach einem Faserriss in der Wade an seinem Comeback gearbeitet hat. Bei der zweiten Begegnung soll es soweit sein, wie er gegenüber BILD erklärt: "Polen ist auf jeden Fall eine Option für mich."

Mustafi und Schweinsteiger im 1. EM-Spiel 2016
Revierfoto / ActionPress
Mustafi und Schweinsteiger im 1. EM-Spiel 2016

Vor allem defensiv kriselte es im Auftakt-Spiel, Trainer Joachim Löw (56) zeigte sich mit der deutschen Abwehr unzufrieden. Am Donnerstag wird das Team auf FC-Bayern- und Polen-Stürmer Robert Lewandowski (27) treffen. Bis dahin soll Mats fit sein, um der Mannschaft auch hinten ordentlich Stabilität zu verleihen.

Mats Hummels auf dem Fußballplatz
ActionPress
Mats Hummels auf dem Fußballplatz

Warum Mustafis ganz großer Moment noch kommen wird, seht ihr im Clip: