Das war sicher mal ein unschönes Ergebnis für den erfolgsverwöhnten Cristiano Ronaldo (31). Beim EM-Spiel Portugal gegen Österreich am Wochenende musste der Profi sich nicht nur mit einem 0:0 zufrieden geben, sondern er selbst hat mehrfach Torchancen vertan. Und ausgerechnet diese Schmach sah sein eigener Sohn live im Stadion mit an.

Cristiano Ronaldo beim EM-Spiel gegen Österreich
Splash News
Cristiano Ronaldo beim EM-Spiel gegen Österreich

Bereits am Freitag machte seine Familie ihm eine große Überraschung, denn seine Mutter Dolores Aveiro und sein Sohn Cristiano Ronaldo Jr. waren nach Frankreich zu Besuch gekommen, auch weil der Kleine seinen sechsten Geburtstag feierte. Der stolze Papa soll laut Bild sogar ein paar Tränchen vor Freude vergossen haben. Doch im Stadion ging dann alles schief. Cristiano verschoss einen Elfmeter und sogar ein Treffer kurz vor Ende wurde wegen Abseits nicht gewertet. Der Portugiese erklärte nach Abpfiff: "So ist der Fußball, wir haben viele Torchancen gehabt, ich habe einen Elfmeter verschossen, aber das ist Teil des Fußballs. Ich glaube weiter an uns und unsere Fans müssen auch weiter an uns glauben. Etwas Schlechtes dauert nicht lange."

Cristiano Ronaldo mit seinem Sohn Cristiano Ronaldo Jr. bei der Premiere des Films "Ronaldo"
Getty Images
Cristiano Ronaldo mit seinem Sohn Cristiano Ronaldo Jr. bei der Premiere des Films "Ronaldo"

Doch trotzdem bewies Cristiano auch Größe, denn nach Spielende rannte ein Fan auf das Feld und wollte mit dem Weltstar ein Selfie knipsen. Statt ihn von den Ordnern abtransportieren zu lassen, wartete er geduldig, bis der aufgeregte Mann schließlich ein Bild im Kasten hatte.

Cristiano Ronaldo bei der Zeremonie zu seiner Ehrung als Real Madrids "All Time Leading Scorer"
WENN
Cristiano Ronaldo bei der Zeremonie zu seiner Ehrung als Real Madrids "All Time Leading Scorer"

Seht im Video, was die Deutschen über den Fußballer denken.