Als wäre der Tod von Anton Yelchin nicht tragisch genug, kommen nun immer weitere Details über seinen Überlebenskampf ans Tageslicht. So dokumentieren die Bilder der Unglücksstelle, mit welcher Wucht der Jeep den Star Trek-Darsteller zerquetscht haben muss. Nach den neuesten Informationen stellt sich nun die Frage: Hätte Anton Yelchin gerettet werden können?

Anton Yelchin
Splash News
Anton Yelchin

Durch neue Details über den Tod von Anton Yelchin lässt sich immer mehr nachvollziehen, welche tragischen Szenen sich vor dem Anwesen des 27-Jährigen abgespielt haben müssen. Denn laut TMZ wurde der Hollywood-Star erst zwei Stunden nach dem schrecklichen Unfall von der Polizei gefunden: Zu diesem Zeitpunkt war er schon lange tot. Aber hätte sein Schicksal verhindert werden können, wenn die Beamten schneller am Unglücksort gewesen wären? Und wäre Anton Yelchin vielleicht noch am Leben, wenn er nicht alleine unterwegs gewesen wäre?

Anton Yelchins Hauseingang
Splash News
Anton Yelchins Hauseingang

Diese quälenden Fragen werden sich vor allem die Eltern des Schauspielers stellen. Denn Anton Yelchin ist ein Einzelkind und somit muss das Ehepaar von seinem einzigen Nachwuchs Abschied nehmen. Der Schauspieler wurde am Sonntag von seinem eigenen Auto zerquetscht, als der Wagen trotz Park-Modus auf ihn zurollte und gegen ein massives Gittertor drückte.

Anton Yelchin
Splash News
Anton Yelchin