Star Trek-Star Anton Yelchin (✝27) starb vor wenigen Tagen bei einem tragischen Unfall - der junge Schauspieler wurde zwischen seinem Garagentor und seinem Auto eingequetscht. Schnell wurde klar, dass sein Tod hätte verhindert werden können. Denn der SUV, bei dem es sich um einen Jeep Grand Cherokee Laredo handelt, wurde bereits im April wegen eines Mangels vom Händler zurückgerufen. Es hatte zahlreiche Beschwerden wegen der Schaltung gegeben. Jetzt sieht sich Fiat Chrysler Automobiles mit einer Sammelklage konfrontiert.

Anton Yelchin
Pascal Le Segretain/Getty Images for Miu Miu
Anton Yelchin

Laut Us Weekly sollen nun zahlreiche Jeep-Besitzer gegen Fiat Chrysler klagen, da der Automobilhersteller angeblich in über 1 Million Fahrzeugen fehlerhafte Schalthebel verheimlicht habe. Zwei Jahre lang soll die Vertuschungsaktion gedauert haben. Aufgrund dessen war es zu Hunderten Unfällen gekommen, bei denen auch Menschen verletzt wurden, so heißt es in der Klage der Anwaltskanzlei Hagens Berman Sobel Shapiro. Die Modelle Jeep Grand Cherokee, Chrysler 300 und Dodge Charger seien davon betroffen. Yelchins Tod war offenbar der Auslöser für die anderen Geschädigten, sich nun zur Wehr zu setzen.

Anton Yelchin
Cinzia Camela/WENN.com
Anton Yelchin

Erfahrt im folgenden Clip weitere Informationen über den Tod von Anton Yelchin.

Anton Yelchin beim Venice International Film Festival
KIKA/WENN.com
Anton Yelchin beim Venice International Film Festival