Die deutschen Fans können aufatmen! Die DFB-Elf schien vom Verletzungspech regelrecht verfolgt zu werden. Sami Khedira (29) zog sich eine Adduktorenverletzung zu, Mario Gomez (30) fällt wegen eines Muskelfaserrisses aus und Bastian Schweinsteiger (31) erlitt im Viertelfinale gegen Italien eine Außenbandzerrung. Als sei das noch nicht genug, wurde Mats Hummels (27) auch noch gelbgesperrt. Alle fragten sich: Wer soll Deutschland da noch gegen Gastgeber Frankreich ins Finale kicken? Jetzt gibt es endlich eine erste gute Nachricht von der Front der angeschlagenen Spieler: Schweini wird doch nicht geschont, sondern von Anfang an antreten können!

Bastian Schweinsteiger in Manchester
Instagram/BastianSchweinsteiger
Bastian Schweinsteiger in Manchester

Zwar hatte sich der DFB-Nachwuchs in den letzten Spielen extrem gut geschlagen, doch dass gleich so viele altbewährte Stammspieler gleichzeitig ausfallen sollten, schockte viele deutsche Fans. Wen würde Jogi aufs Feld schicken, wenn Hummels, Gomez und Co. von der Bank aus zusehen müssen? Jetzt hat sich der Bundestrainer Joachim Löw (56) zur Aufstellung fürs Halbfinale geäußert und eine große Überraschung verkündet: Kapitän Bastian Schweinsteiger wird spielen! "Er wird definitiv beginnen. Er hat die Physis und die Kraft, von Anfang an zu spielen. In so einem Hexenkessel ist seine Erfahrung enorm wichtig", erklärte Jogi bei der Pressekonferenz in Marseille.

Joachim Löw, Budnestrainer
Christof Stache / Getty
Joachim Löw, Budnestrainer

Zuvor hatte Bastian das komplette Abschlusstraining in Evian absolviert und seine Belastungsfähigkeit getestet. Das gesamte Team befindet sich nun bereits in Marseille, wo morgen dann das Halbfinalspiel gegen den Gastgeber der diesjährigen Europameisterschaft stattfinden wird.

Bastian Schweinsteiger und Jogi Löw
VON DER LAAGE,GLADYS CHAI / ActionPress
Bastian Schweinsteiger und Jogi Löw