Es war ein ziemlich niederschmetternder Abend für Daniel Aminati (42). Bei Schlag den Star trat der Moderator am Samstag gegen Schauspieler Tom Beck (38) an und verlor am Ende ziemlich eindeutig. Zuvor klopfte er noch mächtig Sprüche, wirkte dann die ganze Show über extrem angespannt und verbissen. Nun hat er sich selbst erstmals zu seiner Schmach geäußert.

Tom Beck und Daniel Aminati
Andreas Rentz / Getty Images, WENN.com
Tom Beck und Daniel Aminati

Im Netz braute sich schon während der Ausstrahlung ein kleiner Shitstorm gegen Daniel zusammen, weil der sonst so krasse Fitness-Junkie sich vor allem auch bei den eher sportlichen Aufgaben schwer tat. Auf seiner Facebook-Seite postete er nun ein Video-Statement: "Hat mir wieder was gezeigt und zwar: Man muss gönnen können. Er hat ganz verdient gestern gewonnen und dementsprechend ist das auch völlig in Ordnung, was da gestern so alles passiert ist. Ich war gestern einfach nicht so gut drauf, da war irgendwie der Wurm drin, aber für mich heißt das jetzt abhaken und weitermachen."

Daniel Aminati bei "Alle Kids sind VIP's" in Berlin
Starpress/WENN.com
Daniel Aminati bei "Alle Kids sind VIP's" in Berlin

Ein wenig ist Daniel schon anzumerken, dass ihn das Ganze nicht völlig kalt lässt, schließlich ist er sehr ehrgeizig. Doch der TV-Star weiß natürlich auch, dass die Welt jetzt nicht untergeht: "Wir operieren alle nicht am offenen Herzen, deshalb dürfen wir das alles nicht so eng sehen. Ist eine Unterhaltungsgeschichte gewesen."

Daniel Aminati beim "TV Total Turmspringen" 2015
Jörg Koch / Getty Images
Daniel Aminati beim "TV Total Turmspringen" 2015