Portugal ist Fußballeuropameister 2016! Die Mannschaft um Cristiano Ronaldo (31) feierte den Sieg im Stade de France ausgiebig - mit dabei der süße Cristiano Ronaldo Jr., der fröhlich mitgrölte.

Siegerehrung des portugiesischen EM-Teams
ActionPress
Siegerehrung des portugiesischen EM-Teams

Einfach knuddelig, der kleine Sohn von EM-Held Ronaldo. In einem roten Trikot von Papas Mannschaft fieberte der Knirps von der Tribüne aus mit. Eine Schreckensminute musste der Spross dennoch miterleben: Bereits in der ersten Halbzeit verletzte sich sein Daddy am Knie, sodass er unter Tränen vom Feld getragen wurde. Für den Junior mit Sicherheit kein schönes Erlebnis. Umso toller war dann wohl der Sieg der portugiesischen Mannschaft am Ende des Abends, bei dem vor allem sein Vater Cristiano Ronaldo ordentlich mitfeierte. Momente, die sicherlich auch der Nachwuchs des EM-Helden nicht vergessen wird.

Pepes Kinder Emily und Angeli Sofi und seine Frau Ana Sofia Moreira
Instagram / official_pepe
Pepes Kinder Emily und Angeli Sofi und seine Frau Ana Sofia Moreira

Dass die Kicker-Kids bei den Spielen anwesend sein dürfen, scheint nicht mehr selbstverständlich zu sein - zumindest den Fußballplatz sollen die Kleinen eigentlich meiden, das beschloss die UEFA in diesem Jahr. Allgemeines Platzverbot für die Kinder heißt es: "Das ist eine Europameisterschaft und zumindest auf dem Rasen keine Familienveranstaltung", so Turnierdirektor Martin Kallen während der EM. Immerhin konnten die Kids von der Tribüne aus mitwirken - auch die Sprösslinge von Pepe, dem französischen Kicker Dimitri Payet (29) und weiteren Spielerin durften mit dabei sein.

Fußballer Pepe mit seinen Töchtern Angeli Sofi und Emily Moreira Ferreira nach dem EM-Finale in Pari
Instagram / asofiamoreira3
Fußballer Pepe mit seinen Töchtern Angeli Sofi und Emily Moreira Ferreira nach dem EM-Finale in Pari

Warum jetzt alle Ronaldo lieben, erfahrt ihr hier im Video:

Ludivine Payet mit Sohn Noa auf der Tribüne beim EM-Finale Portugal gegen Frankreich
Action Press / CYRIL MOREAU / BESTIMAGE
Ludivine Payet mit Sohn Noa auf der Tribüne beim EM-Finale Portugal gegen Frankreich