Gina-Lisa Lohfink (29) muss sich derzeit gleich mehrfach vor Gericht verantworten. In Berlin sitzt sie wegen einer Falschverdächtigung im Falle einer Vergewaltigung auf der Anklagebank. Neben diesem großen Prozess, der schon seit Wochen durch die Medien geht, wurde sie außerdem von Schlagersänger Tobee angezeigt. In Seligenstadt steht sie deshalb wegen einer Zivilklage um 5.000 Euro Schadensersatz vor Gericht. Doch damit nicht genug: Nun erstattet die einstige Germany's next Topmodel-Kandidatin im Gegenzug Anzeige gegen Tobee.

Gina-Lisa Lohfink bei Taufe eines Partyboots in Frankfurt am Main
Simon Hofmann / Getty Images
Gina-Lisa Lohfink bei Taufe eines Partyboots in Frankfurt am Main

Der Schlagersänger hatte Gina-Lisa angezeigt, weil sie für einen Dreh zu seinem Musikvideo gebucht war. Aufgrund einer angeblichen Erkrankung sagte sie das Ganze allerdings ab. Tobee musste sich einen Ersatz suchen. Von der 29-Jährigen fordert er jetzt 5.000 Euro Schadensersatz für die Kosten, die durch die überraschende Absage entstanden sind.

Ballermann-Star Tobee
WENN
Ballermann-Star Tobee

Jetzt die Wende, so stellt Burkhard Benecken, der Anwalt der Blondine, gegenüber Bild klar: "Unfassbar, dass er angenommen hat, es würde niemandem auffallen, dass entgegen seiner Behauptung in der Klageschrift der Videodreh doch stattgefunden hat. Wir haben Strafanzeige wegen des Verdachts des Betruges erstattet." Vor Gericht hat Tobee offenbar behauptet, der Dreh musste komplett abgesagt werden, obwohl er sehr wohl vonstatten ging - er selbst streitet diese Behauptung jetzt ab.

Gina-Lisa Lohfink bei "Promi Big Brother" 2015
Getty Images
Gina-Lisa Lohfink bei "Promi Big Brother" 2015

Die hohen Kosten, für die er einen Schadensersatz fordert, hätten sich anderweitig ergeben: "Wenn ich gewusst hätte, dass Gina-Lisa nicht kommt, hätte ich mit dem Handy drehen können." Doch Maskenbildner und qualitative Drehausstattung waren bereits gebucht. Er ist sich sogar sicher, dass das It-Girl niemals krank war: "Ich habe inzwischen Beweise, dass Gina-Lisa ihre Krankheit nur erfunden hat. Wir wollten das Video sonntags drehen, donnerstags hat sie sich krankgemeldet. Zwei Tage später lächelt sie bei einem Fashion Award in Österreich quietschfidel in die Kamera."

Ex-GNTM-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink
www.fb.com/ginalisa2309
Ex-GNTM-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink

Der nächste Prozess scheint also anzustehen, Gina-Lisa hat auf solche Behauptungen nämlich gar keine Lust: "Tobee wollte wohl selbst mal unbedingt ins Rampenlicht und hat versucht, den Rummel um meine Person auszunutzen. Ich lasse mir solch dreiste Lügen nicht gefallen."

Im Sex-Prozess stehen viele Menschen hinter Gina-Lisa. Seht im angehängten Clip, wie sie sich für ihr Recht einsetzen.