Feuer-Drama um Andrea Berg (50): Die beliebte Sängerin wurde während eines Konzerts schwer verletzt. Bei einem missglückten Pyroeffekt erlitt die 50-Jährige Verbrennungen zweiten und dritten Grades.

Andrea Berg bei der "Echo-Verleihung" 2016
Splash News
Andrea Berg bei der "Echo-Verleihung" 2016

Die Schlagersängerin stand jetzt in Wetzlar (Hessen) auf der Bühne. Der Auftritt war die Vorpremiere ihrer großen Tournee "Seelenleben". Doch dann passierte ein schlimmer Unfall. Wie ein Mitschnitt des Konzerts, den Bild veröffentlicht hat, zeigt, lief Andrea während ihres Songs "Piraten wie wir" gerade neben einem riesigen Bühnen-Drachen entlang, als Flammen die Sängerin trafen. Aus bisher ungeklärter Ursache waren die pyrotechnischen Effekte der Requisite heftiger ausgefallen als geplant: Sie versengten Andreas linken Arm und ihre Schulter. Die Fans im Publikum schrien zwar erschrocken, aber der Schlagerstar setzte seinen Auftritt scheinbar unbeirrt fort. "Ich konnte meinen Kopf gerade noch zur Seite werfen. Ich spürte plötzlich einen höllischen Schmerz. Aber, wenn du auf der Bühne stehst, die Fans vor dir siehst, und das Adrenalin hochschießt, vergisst du alles andere! Ich habe einfach weitergesungen", beschreibt Andrea den dramatischen Vorfall. Erst in der Pause lässt sie die Verbrennungen von einem Sanitäter behandeln.

Andrea Berg und Ehemann Uli Ferber
Wenn.com / Brian Dowling
Andrea Berg und Ehemann Uli Ferber

Dass die Echo-Gewinnerin bleibende Schäden wie Narben davon trägt, ist derzeit nicht auszuschließen, heißt es. Andrea muss jetzt täglich ihren Verband wechseln und Salbe auftragen lassen. Trotz der schweren Verletzungen will sie ihre Tournee aber fortsetzen. "Ich lasse die Show nicht ausfallen. Das bin ich meinen Fans schuldig, die sich wochenlang auf diesen Abend gefreut haben", so die tapfere Sängerin.

Andrea Berg auf der Bühne bei "Das große Fest der Besten" in Berlin
Wenn.com / Brian Dowling
Andrea Berg auf der Bühne bei "Das große Fest der Besten" in Berlin