Daniela Katzenberger (29) ist ein wirkliches Social-Media-Phänomen. Dank ihrer Präsenz auf allen Kanälen hat sie sich eine riesige Fanbase aufgebaut, die sie quasi minütlich über ihr Leben auf dem Laufenden hält. Nicht zuletzt dadurch hat sich die Powerblondine ein kleines Imperium geschaffen. Doch auch für sie gibt es Grenzen.

Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis bei der Buchvorstellung von "Eine Tussi sagt 'Ja!'"
Florian Ebener/Getty Images
Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis bei der Buchvorstellung von "Eine Tussi sagt 'Ja!'"

So plant Dani beispielsweise, in der neuen Staffel ihrer Dokusoap Töchterchen Sophia weitestgehend außen vor zu lassen - soweit das möglich ist - und postet seit einiger Zeit immer weniger Fotos, die das Gesicht der Kleinen zeigen. Und auch sonst ist vor allem ein Tag dem Handy-Junkie heilig.

Daniela Katzenberger bei der Buchvorstellung von "Eine Tussi sagt 'Ja!'"
Florian Ebener/Getty Images
Daniela Katzenberger bei der Buchvorstellung von "Eine Tussi sagt 'Ja!'"

"Es gibt natürlich auch bei mir Momente und Gedanken, die ich weder vor der Kamera, noch mit meinen Fans in den sozialen Netzwerken teile. Sonntags zum Beispiel lege ich das Handy oft weg – da gibt es dann weder Anrufe noch Termine oder sonst irgendwas. Wenn wir auf Mallorca sind, machen wir uns dann einen schönen Familientag. Da tanke ich sehr viel Kraft", erklärt die Frau von Lucas Cordalis (48) im Interview mit Promiflash. Und so eine kleine Sendepause sei ihr doch wirklich mehr als gegönnt.

Sophia Cordalis mit ihren ersten Lauflernschuhen
Facebook / --
Sophia Cordalis mit ihren ersten Lauflernschuhen

Vom Heiraten kann die Katze allerdings gar nicht genug bekommen. Warum genau, erfahrt ihr im Video am Ende des Artikels.