Sarah Connor ist zum vierten Mal schwanger! Damit macht die Sängerin in diesen Tagen Schlagzeilen. Die 36-Jährige ist mittlerweile eher Mama als Pop-Prinzessin, mehr Grande Dame als Mainstream: Sarah Connor hat einen enormen Imagewandel hinter sich!

Sarah Connor im Jahr 2002
WENN/PPTB
Sarah Connor im Jahr 2002

Nach fünf Jahren Pause brachte sie mit "Muttersprache" ihr erstes deutschsprachiges Album raus. Nun sprach sie die Sprache ihrer Fans, wirkte nahbar. Während sie mit ihrer Debüt-Single "Let’s Get Back To Bed Boy" auf “Sex sells" setzte, behandelte sie mit ihren jüngsten Songs tiefgründige Themen und verarbeitete ihre Erfahrungen als Mutter. Selbst für viele Fans ist sie mittlerweile eher eine fürsorgliche Mutter oder Freundin als ein Sexsymbol: Für die krebskranke Helena Zumsande nahm sie beispielsweise ihren Hit "Wie schön du bist" extra neu auf. Wenige Tage nach dem Tod der 21-Jährigen widmete Sarah ihr die gefühlvolle Ballade unter Tränen auf einem ihrer Konzerte.

Sängerin Sarah Connor mit Fan Helena Zumsande
Facebook/Ein Song für Helena
Sängerin Sarah Connor mit Fan Helena Zumsande

Diese private Rolle der Mutter wird zum neuen Bild, das Sarah in der medialen Öffentlichkeit abgibt. Während sie früher gezwungen seriös wirken wollte und mit "Brüh im Glanze" zum Beispiel die Nationalhymne verhunzte, ist sie mittlerweile glaubwürdig - und damit auch ihr Ruf: Die Entscheidung, eine Flüchtlingsfamilie bei sich zu Hause aufzunehmen, brachte ihr bei Beobachtern und ehemaligen Kritikern sehr viel Respekt ein.

Sarah Connor und Marc Terenzi
Stefan Krempl / WENN
Sarah Connor und Marc Terenzi

Früher wirkte sie als Freundin und später Ehefrau von einem damals nicht minder erfolgreichen Popstar, dem Boyband-Mitglied Marc Terenzi (38), eher trashig. Mit viel Tamtam heiratete sie ihn sogar vor TV-Kameras! Undenkbar heute. Mittlerweile lebt Sarah Connor (36) zurückgezogen mit dem Musik-Manager Florian Fischer (41) in Berlin und hält ihr Liebesleben privat.

Sarah Connor 2002 bei "Wetten, dass..?"
ActionPress/ FOTO LANGBEHN
Sarah Connor 2002 bei "Wetten, dass..?"

Sie ist seriöser geworden, auch mit Blick auf ihr Äußeres. Unvergessen bleibt ihr Auftritt bei "Wetten, dass..?" 2002 in einem Hauch von nichts. Ihr freizügiges Outfit war DAS Gesprächsthema der Klatschpresse! Mehr als zehn Jahre danach darf es für Sarah leger sein: lässige Karohemden und Hüte sind heute an der Tagesordnung.

Sarah Connor, Sängerin
Joerg Koch/Getty Images
Sarah Connor, Sängerin

Und sie tun ihrem Sexappeal keinen Abbruch, diesen hat die Sängerin nie eingebüßt. Ganz im Gegenteil: Die Sängerin scheint bei sich angekommen zu sein, wirkt natürlich und ist ganz sie selbst.

Mehr zu ihr erfahrt ihr im Video am Ende des Artikels.