Sie waren DIE Kult-Stars der 80er-Jahre: Mit "Eis am Stiel" wurden Zachi Noy, Yftach Katzur und Jonathan Sagall weltberühmt. Die israelische Erotikfilmreihe um drei pubertierende Jungs sorgte damals überall für Aufsehen, viele Lacher und verliebte Mädchen. Noch heute wiederholen TV-Sender jeden Sommer die kultigen Komödien mit Johnny, Benny und Bobby. Aber: Was wurde eigentlich aus den Hauptdarstellern?

Zachi Noy bei "Das Supertalent" 2010
RTL / Andreas Friese
Zachi Noy bei "Das Supertalent" 2010

Zachi Noy
Der "dicke Johnny" könnte schon bald wieder im deutschen Fernsehen zu sehen sein. Wie die Bild kürzlich berichtete, soll der 63-Jährige ins Promi Big Brother-Haus einziehen. Die Show startet am 2. September auf Sat.1. Vor sechs Jahren war Zachi bereits als Kandidat in der Castingshow Das Supertalent aufgetreten. Auch in seiner Heimat ist der israelische Schauspieler ein Fernsehstar und wird heute nicht mehr nur mit "Eis am Stiel" in Verbindung gebracht. Zachi wohnt in Tel Aviv, ist verheiratet und hat eine Tochter und einen Sohn.

Jonathan Sagall bei der Berlinale im Jahr 2011
Getty Images / Sean Gallup
Jonathan Sagall bei der Berlinale im Jahr 2011

Jonathan Sagall
Bei "Eis am Stiel" spielte Jonathan die Rolle des attraktiven Herzensbrechers Bobby mit dem Spitznamen Momo. Mit 17 Jahren war er damals der jüngste der Hauptdarsteller. Da Jonathan zwischenzeitlich Streit mit dem Regisseur der Filmreihe hatte, wirkte er im sechsten Teil (1985) nicht mit. Nach der berühmten Erotik-Reihe spielte der gebürtige Kanadier noch in einigen anspruchsvollen Filmen mit, darunter "Nagu'a" aus dem Jahr 1983, den sein damaliger Lebensgefährte Amos Guttman drehte. 1993 war Jonathan als Jude Poldek Pfefferberg in "Schindlers Liste“ von Steven Spielberg (69) zu sehen. Später wurde auch er selbst als Regisseur tätig und 2011 mit seinem Film "Lipstikka" zur Berlinale eingeladen.

Schauspieler Yiftach Katzur
Twitter / --
Schauspieler Yiftach Katzur

Yftach Katzur
Um Yftach ist es nach "Eis am Stiel" am ruhigsten geworden. Der "schüchterne Benny" hat die Schauspielerei bereits 1998 aufgegeben. Nach den Kultfilmen spielte der heute 58-Jährige nur noch in dem Film "Gentila" (1997) mit, für den er mit dem Haifa Film Festival-Award ausgezeichnet wurde. Anschließend gründete der Israeli die Werbeagentur "Acatmedia Israel". Mit "Eis am Stiel" konnte Yftach scheinbar aber nicht ganz abschließen. Im Juli 2012 wurde er Schirmherr des Theaterstücks "Verliebte Jungs", welches auf der "Eis-am-Stiel"-Filmreihe beruht. Yftach ist verheiratet und hat eine Tochter.