Bill Cosby (79) - einst gefeierter US-amerikanischer TV-Liebling und Vorzeigevater - erlebt in den letzten Jahren einen krassen Absturz. Über 50 Frauen beschuldigen den Schauspieler mittlerweile, sie unter Drogen gesetzt und sexuell missbraucht zu haben. Doch er holte auch zum Gegenschlag aus und erhob selbst Anklage gegen eine der Frauen - diese zog er nun allerdings wieder zurück.

Bill Cosby
HRC/WENN.com
Bill Cosby

Andrea Constand soll bereits 2006 mit Bill Cosby eine vertrauliche, gerichtliche Vereinbarung getroffen haben, gab aber dann der Polizei nach Aufkommen der neuen Vorwürfe ein Statement und meldete sich auch in der Presse zu Wort. Daraufhin wollte der TV-Star sie wegen Vertragsbruchs zur Rückzahlung von ausgezahltem Geld bringen. Jetzt, nach einem Wechsel seiner Verteidiger, hat man sich aber anders entschieden. "Nach gerichtlicher Prüfung seiner Prozessmöglichkeiten hat Mr. Cosby seine Klage zurückgezogen und wird stattdessen seine Kräfte darauf fokussieren, sich gegen die Anschuldigungen gegen ihn zu verteidigen", erklärte sein Anwalt laut FOX News.

Andrea Constand
The Toronto Star via ZUMA Wire / ActionPress
Andrea Constand

Für Andrea Constand dürfte das eine große Erleichterung sein. Ihr Anwalt erklärte nach der Verkündung: "Die Unterlassung ist ein Sieg für alle Opfer." Für die folgenden Prozesse gibt es bisher noch keinen festen Termin.

Bill Cosby vor dem Gericht in Norristown
Ouzounova / Splash News
Bill Cosby vor dem Gericht in Norristown