In der Nacht zu Samstag wird die Eröffnungsfeier der Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro stattfinden. Etwa 900 Millionen Menschen werden die Zeremonie wohl weltweit vor den TV-Bildschirmen verfolgen. Um auch die kritischen Stimmen aufzunehmen und zu zeigen, dass das Leben in Brasilien mitunter auch gefährlich sein kann, haben sich die Macher eine spektakuläre Show ausgedacht - Gisele Bündchen (36) wird auf der Bühne überfallen!

Tom Brady und Gisele Bündchen bei der "MET-Gala 2013"
Getty Images / Dimitrios Kambouris
Tom Brady und Gisele Bündchen bei der "MET-Gala 2013"

Die dreistündige Darbietung soll das Leben in dem südamerikanischen Staat so gut wie möglich reflektieren und nichts beschönigen. Deswegen hat Regisseur Fernando Meirelles nicht auf schöne Samba-Tänzerinnen und traditionelle Capoeira-Kämpfer gesetzt, sondern vor allem auf Realität. Nachdem Brasilianerin Gisele Bündchen über den Laufsteg schwebt, wird sie von einem Räuber überfallen und gewürgt, wie Business Insider berichtet.

Gisele Bündchen, Model
Instagram / Gisele Bündchen
Gisele Bündchen, Model

Damit wolle Meirelles die sozialen Probleme des Landes darstellen. Gleichzeitig soll die Performance ein Aufruf zum Frieden sein. Durch diese Szene ein so ernstes Thema in der Eröffnungsfeier anzusprechen, ist sicher mutig, wird aber bestimmt auch für Diskussionen sorgen.

Gisele Bündchen in New York City
Jackson Lee / Splash News
Gisele Bündchen in New York City

Mit Ehemann Tom Brady (39) ist Gisele Bündchen super happy. Mit welchem Hollywood-Herzensbrecher sie früher zusammen war, erfahrt ihr im folgenden Video.