Wie tragisch und schön das Schicksal manchmal zurselben Zeit sein kann, musste Eva Mendes (42) im Frühjahr 2016 am eigenen Leib miterleben. In der gleichen Woche, in der ihre zweite Tochter Amada Lee das Licht der Welt erblickte, wurde ihr Bruder Carlos zu Grabe getragen. Am 17. April verstarb der Zweifachvater in Folge seiner Krebserkrankung, gegen die er lange zu kämpfen hatte. Eine schwere Erfahrung für Eva und ihre Liebsten, die aber auch Positives mit sich brachte.

Das Schauspieler-Paar Ryan Gosling (r.) und Eva Mendes
Sonia Recchia / Freier Fotograf
Das Schauspieler-Paar Ryan Gosling (r.) und Eva Mendes

Im Interview mit dem Magazin Latina, dessen September-Cover die Schauspielerin ziert, erklärt sie: "Meinen Bruder zu verlieren, brachte unsere Familie noch enger zusammen - und wir sind schon sehr eng! Zu sehen, dass jeder für den anderen da ist, machte mich so glücklich. Ich bin so froh, sie zu haben. Und dann waren sie für mich da, als Amada geboren wurde. Die Beerdigung war in derselben Woche, in der ich mein Baby bekam. Es war sehr hart und mehr als herzzerreißend, aber gleichzeitig irgendwie schön."

Eva Mendes mit ihrem älteren Bruder Carlos Mendes
Instagram / Eva Mendes
Eva Mendes mit ihrem älteren Bruder Carlos Mendes

Welch rührende Worte, die beweisen: Familie Mendes ging gestärkt aus den Ereignissen der letzten Monaten hervor. Freud und Leid liegen manchmal eben ganz nah beieinander...

Eva Mendes am Flughafen
AKM-GSI / Splash News
Eva Mendes am Flughafen

Auch Mila Kunis (32) und Ashton Kutcher (38) erwaten zum zweiten Mal Nachwuchs. Wie gut der werdenen Mama die Schwangerschaft steht, seht ihr im Video.